Ausschreibungen

Stipendium Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

In der Zeit vom 15. Mai – 30. Juli 2017 können sich bildende Künstler*innen, Autor*innen, Kompo- nist*innen, Tanzperformer*innen und Kurator*innen für Arbeitsaufenthalte im Stipendienprogramm des Künstlerhauses Lukas für die Jahre 2018 und 2019 bewerben.

Vergeben werden für Ahrenshoop ein- monatige Aufenthaltsstipendien, zweimonatige Kurator*innenstipendien und zweiwöchige Workshop- stipendien und für die Orte seiner Austauschpartner in Nordeuropa einmonatige Austauschstipendien.

Es wird ein Stipendiengeld in Höhe von 1000 € monatlich gezahlt, vorbehaltlich der jährlichen Haushaltsbestätigungen durch das Land Mecklenburg-Vorpommern. In dieser Dotierung sind die Reisekosten inbegriffen. Neu im Programm sind für die kommenden zwei Jahre sieben Kurator*in- nenstipendien, für die besondere Förderrichtlinien in der Ausschreibung zu berücksichtigen sind.

Bewerben können sich Künstler*innen und Kurator*innen ohne Alterseinschränkung mit Wohnsitz in Deutschland und allen Ländern rund um die Ostsee (Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russische Föderation, Finnland, Schweden, Dänemark) sowie Norwegen, Island und Großbritannien. Es werden für den Zeitraum von zwei Jahren bis zu einhundert Stipendienmonate von einer unab- hängigen Fachjury vergeben, deren Entscheidung bis Ende September 2017 bekannt gegeben wird. Das mehr als 120 Jahre alte denkmalgeschützte Künstlerhaus Lukas im traditionsreichen Kunstort Ahrenshoop bietet sechs Stipendiatinnen und Stipendiaten gleichzeitig gute Arbeitsbedingungen in einer landschaftlich überaus reizvollen Umgebung. Ausgewählte Austauschorte in Dänemark, Schweden, Island, Estland und der Russischen Föderation ergänzen das internationale Stipendienprogramm.

Genre

s. Text

Ort

Ahrenshoop

Dauer/Termin

1 Monat bzw. 2 Monate

Einzureichen

Die Bewerbung erfolgt zwischen 15.Mai und 30. Juli 2017 digital über die Website , aber auch postalische Bewerbungen sind möglich und zu richten an: Künstlerhaus Lukas Dorfstraße 35 18347 Ahrenshoop

• Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang unter Nennung bisheriger Förderungen
  (maximal 3 Seiten)

• Arbeitsproben:mindestens zehn, jedoch maximal 20 Fotos oder sonstige Bildmaterialien der künstlerischen Arbeit, maximal 3 Kataloge (keine Diapositive, keine Foto-CDs, keine Mac-Daten, Format maximal DIN A 4)

  • für den Bereich Literatur/Übersetzung maximal 1 Buch und/oder maximal 25 Manuskriptseiten (bei nicht deutschsprachigen Bewerbungen wird ein kurzes Exposé und eine Arbeitsprobe von 1 bis 2 Seiten erbeten)
  • maximal drei Videokassetten, DVDs bzw. Musik-CDs in den Sparten Tanz, Komposition und Video sowie bis zu drei Partituren

• Beschreibung des künstlerischen Arbeitsvorhabens (maximal eine A4 Seite, bei Projektstipendien
maximal drei A4-Seiten). Darüber hinaus können Hinweise auf Internetseiten gegeben werden.
(Ausschließlich Websites als Dokumentation der künstlerischen Arbeit werden nicht anerkannt.)

Kontakt

Künstlerhaus Lukas
Dorfstraße 35
18347 Ahrenshoop

Und sonst

ACHTUNG: Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 €. Genaue Beschreibung der Stipendien und Förderrichtlinien auf www.kuenstlerhaus-lukas.de

Einreichungsfrist

31.07.2017 - für die Jahre 2018 und 2019