Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.

Als Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. vertreten wir die bildende Kunst auf Landesebene vor dem Hintergrund und der Kenntnis eines breiten Praxisfeldes. Gemäß Satzung sehen wir uns den Interessen von auf dem Gebiet der bildenden Kunst tätigen Verbänden und Vereinen verpflichtet sowie der Förderung, Pflege und Entwicklung des künstlerischen Lebens im Freistaat. Dabei engagieren wir uns für die Erhaltung und den Ausbau von Basisstrukturen, die ein aktives Leben im Bereich der bildenden Kunst in ihrer Breite und Spitze möglich machen, und sind als Dachverband und Fachgremium Ansprechpartner der Ministerien, Parteien und verschiedenster Gremien zu Fragen der bildenden Kunst im Freistaat. Vor dem Praxishintergrund der regionalen Künstlerverbände, aber über deren Aufgabenfeld der spezifischen Mitgliederbegleitung hinausgehend, sehen wir uns der Schaffung und Optimierung förderlicher struktureller sowie Arbeitsbedingungen verpflichtet. Wir bemühen uns argumentativ und vernetzend um die Unterstützung bildkünstlerischer Kulturpraxis in all ihren Kontexten. Dabei geht es darum, Kunst in ihren Potenzialen und in ihrer Wirksamkeit auch in der Fläche zu stärken und nicht zuletzt als identifikatorische Größe angesichts des demografischen Wandels zu verstehen.

Als Landesverband Bildende Kunst Sachsen vertreten wir das Praxisfeld der bildenden Kunst in seiner Gesamtheit. Wir treten für die notwendigen Grundlagen für eine lebendige Kunstlandschaft in Sachsen ein, wo die Kultursparte „Bildende Kunst“ - ausdrücklich geprägt von Einzelkünstlern und individuell engagierten Akteuren - Strukturhintergrund und Lobby dringend braucht, um sich qualitativ weiter entwickeln zu können. Hier haben wir eine Vermittlungsaufgabe, um zum Einen für Kontinuität und Ausbau der Förderung der bildenden Kunst einzutreten, und zum Anderen die wirtschaftlichen Bedingungen für unternehmerische Aktivitäten im Kunstbereich zu optimieren und im Sinne privatwirtschaftlicher Perspektiven auf eine dynamische Kunstpraxis und breitere gesellschaftliche Nutzung hinzuwirken.