Ziel

Für künstlerische Werkbestände ergibt sich früher oder später die Frage, die Werke zu dokumentieren, einen möglichst lückenlosen Überblick über die künstlerische Arbeit aufzubauen und anderen zugänglich zu machen.

Der Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. bietet Kunstschaffenden im Land Sachsen die Möglichkeit, sich und ihre Werke in der digitalen Datenbank Werkverzeichnisse Bildender Künstler in Sachsen darzustellen und ggfs. zu veröffentlichen. Mittels der Datenbank soll das Spektrum bildkünstlerischen Schaffens des Landes möglichst umfassend abgebildet, auf Dauer erhalten und sowohl national als auch international zugänglich gemacht werden.

Die Erstellung von digitalen Werkverzeichnissen mit Bild und Text (verknüpfbar mit Biographie, Ausstelllungen, Publikationen, Websites) in der webbasierten Datenbank kann z.B. bei der Zusammenstellung von Publikationen, Bewerbungsmaterialien, Ausstellungsverzeichnissen usw. hilfreich sein. Sie dient außerdem als Quelle für kunstwissenschaftliche Forschung bzw. kuratorische oder thematische Recherchen. Eine Verknüpfung mit weiterführenden internationalen Datenbanken ist möglich.

Funktionen

Das Datenbanksystem erfüllt zwei Funktionen. Es ermöglicht den Aufbau und die Dokumentation eines Werkverzeichnisses und die teilweise oder vollständige Veröffentlichung des künstlerischen Werkes mit weltweiten Zugriffsmöglichkeiten. Die Datenbank beinhaltet Eingabe- und Recherchemöglichkeiten für:

  • personenbezogene Angaben zum Künstler,
  • Darstellung der Einzelwerke in Bild und Text,
  • Provenienz der Werke,
  • Ausstellungstätigkeit des Künstlers
  • Publikationen/ Schriftgut vom/zum Künstler.

Bei allen Angaben kann der Künstler selbst entscheiden, ob sie zur Veröffentlichung freigegeben werden oder nur internen Dokumentationszwecken dienen. Der Export der Daten zur eigenen lokalen Ablage ist in gängigen Formaten möglich.

Die Angaben in der Datenbank können jederzeit ergänzt und verändert werden. Durch das webbasierte System ist dies von jedem Internetzugang aus möglich.

Voraussetzungen

Die Fülle der Informationen, die in die Datenbank einfließen werden, ist nur zu bewältigen, wenn das Werk eigenverantwortlich in die Datenbank eingegeben wird. Dazu ist ein webbasierter Zugang erforderlich, der es jedem ermöglicht, mit Hilfe eines Online-Formulars personen- und werksbezogene Daten (Text und Bild) einzugeben und zu veröffentlichen.

Teilnehmer an der Datenbank können sein:

  • Bildender Künstler (unabhängig von Verbandsmitgliedschaft) mit Arbeitsmittelpunkt mind. 5 Jahre in Sachsen,
  • Nachlasshalter, Kunstwissenschaftler, Beauftragter des Künstlers u.a.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Datenbank sind:

  • Zugang zum Internet,
  • Zugang zu digitalem Bildmaterial der Werke,
  • grundlegende Computerkenntnisse

Die Ansprechpartner in den Regionalverbänden bzw. im LBK können in Einzelfällen Beratungs- und Unterstützungsleistungen z.B. zur Ordnung der Werke, Digitalisierung und Erfassung vermittelt.

Gebühren/ Leistungen

Für die Teilnahme an der Datenbank wird eine einmalige Lizenzgebühr erhoben. Sie beträgt:

  • 50 € für Mitglieder der Regionalverbände des LBK
  • 80 € für Nichtmitglieder

Mit Eingang der Lizenzgebühr werden folgende Leistungen erworben:

  • Lizenzerwerb (Teilnahme an der Datenbank)
  • Log-In-Bereitstellung (Zugang zur Datenbank)
  • Schulungsmaterial
  • ca. 2-stündige Einweisung in Gruppe von maximal 10 Personen
  • Veröffentlichung auf der LBK-Website
  • Einbindung in internationale Netzwerke

Ab dem 2. Kalenderjahr der Nutzung wird für das Hosting der Daten sowie Pflege und Aktualisierung der notwendigen Hard- und Software der Datenbank eine Jahresgebühr von 10 € fällig.

Ansprechpartner

Interessenten an der Datenbank können sich in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen e.V. oder in der Geschäftsstelle des jeweiligen regionalen Künstlerbundes melden und eine schriftliche Anfrage (postalisch oder email) über die Aufnahme in die Datenbank stellen.

Mitglieder der Regionalverbände des LBK erhalten in jedem Fall die Zusage zur Teilnahme. Über die Aufnahme von Nichtmitgliedern in die Datenbank entscheidet der Vorstand des LBK. Er besteht aus Vertretern der vier Regionalverbände. In der Regel finden die Vorstandssitzungen einmal im Quartal statt.

Carolin Ranke Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V., Sprechzeit: Mittwoch 10-14 Uhr Telefon: 0351 5635742
Daniela Schleich Chemnitzer Künstlerbund e.V., Sprechzeit: Mittwoch 11-17 Uhr Telefon: 0371 414847
Winfried Hänel AG Nachlass, Künstlerbund Dresden e.V.
Fabian Heublein Bund Bildender Künstler Leipzig e.V.