EIN EUROPA DER VIELEN - SOLIDARITÄT STATT PRIVILEGIEN - DIE KUNST BLEIBT FREI!

In vielen Städten, Regionen und Bundesländern setzen bereits an die 2000 unterzeichnende Kultur- und Kunstinstitutionen mit ihren zahlreichen Künstler*innen und Aktiven der Kulturlandschaft im Rahmen von ERKLÄRUNGEN DER VIELEN wirkungsvolle Signale für eine offene Gesellschaft, die Fortentwicklung ihrer demokratischen Gestaltung in Respekt, Vielfalt und Toleranz sowie gegen Rassismus, Diskriminierung und den rechts-nationalen Autoritarismus.

Weiterlesen

Kunstministerium startet Pilotphase zur Förderung von Künstlernachlässen

aus der Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst vom 12. April 2019

Am heutigen Freitag startet das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst eine Pilotphase zur Förderung von Künstlernachlässen. In den Jahren 2019/20 übernimmt die Sächsische Landesstelle für Museumswesen die Förderung im Rahmen der Förderrichtlinie Kunst und Kultur in der seit 5. April 2019 geltenden überarbeiteten Fassung vom 18. März 2019.

Konzept zum Umgang mit Künstlernachlässen

Weiterlesen

Die Studie Kunsträume im Freistaat Sachsen ist erschienen.

Sie nimmt eine Bestandsanalyse der Kunst- und Ausstellungsräume der Gegenwartskunst im Freistaat Sachsen vor sowie formuliert Handlungsempfehlungen zu ihrer weiteren Entwicklung.

Weiterlesen

Entwicklungen in der kommunalen Kulturförderung Dresden

in der Stadtratssitzung vom 8. Februar wurde auch über die kommunale Kulturförderung entschieden. 

Weiterlesen

Konzeptförderung und Gastspielförderung als erweiterte Förderinstrumente bei der Kulturstiftung

Im neuen Doppelhaushalt stehen der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen zusätzliche Fördermittel für das seit einigen Jahren erfolgreich laufende Programm der Konzeptförderung mit mehr Variabilität zur Verfügung, um mit seiner Erweiterung herausragende Kunst- und Kulturinitiativen wirksam zu unterstützen.

Weiterlesen

Interview mit Herrn Uwe Gaul, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Uwe Gaul (SPD) ist Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Herr Gaul meldete sich schon gleich nach seinem Amtsantritt zum Besuch und Gespräch in den Geschäftstellen aller Landeskulturverbände an. Dieser enge Kontakt und Austausch zeichnet den Kontakt mit dem SMWK in den letzten Jahren aus. Für den aktuellen Doppelhaushalt hat das SMWK einen beachtlichen Mittelaufwuchs auch zugunsten der Kulturförderung durchsetzen können. Wir sprachen mit Staatssekretär Gaul über das Erreichte und weitere Perspektiven.

Weiterlesen

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange lädt Bürgerinnen und Bürger zur 15. Ministersprechstunde ein

Die nächste Ministersprechstunde mit der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, findet am 4. Februar 2019 um 16 Uhr im Ministerium für Wissenschaft und Kunst statt. Themenschwerpunkte sind Kunst und Kultur.

Weiterlesen

Die globalen Krisen und die Kunst der Gegenwart

mit Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Chef der Thüringer Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten), Margret Hoppe (Künstlerin, Leipzig), Prof. Dr. Verena Krieger (Kunsthistorikerin, Friedrich-Schiller-Universität Jena), Prof. Dr. Stephan Lessenich (Soziologe, Ludwig-Maximilians-Universität München), Ingo Schulze (Schriftsteller, Berlin)

Moderation Dr. Arnold Bartetzky (Kunsthistoriker, Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa und freier Journalist, Leipzig)

Weiterlesen

Umfrage: WIR SIND VIELE JEDE*R EINZELNE VON UNS

wir wollen politisch motivierte Übergriffe, Drohungen, Hass-Mails, Strafanzeigen gegen Theater, Opern, Galerien, Museen, Literaturhäuser, Freie Gruppen, etc. aber auch politisch motivierte Forderungen nach Subventionskürzungen als Reaktion z.B. auf Produktionen mit Geflüchteten, dokumentieren. Das Ziel ist, Anfang kommenden Jahres eine möglichst umfassende Dokumentation vorzulegen.

Umfrage siehe unten

Weiterlesen

Kulturausgaben im kommenden Doppelhaushalt sollen um 13 Prozent wachsen

Der Entwurf des sächsischen Kulturhaushaltes 2019/20 sieht noch über den Regierungsentwurf hinausgehende weitere Erhöhungen vor. Die Koalitionsfraktionen von CDU und SPD wollen nun jeweils noch einmal 5,2 Millionen jährlich auf den Kulturhaushalt drauflegen. Gegenüber dem laufenden Jahr würden dann ab 2019 die Kulturausgaben des Freistaates um 13 Prozent steigen. Jährlich sollen etwa 240 Millionen Euro zur Verfügung stehen, worüber im Dezember noch das Landtagsplenum abstimmen muss.

Weiterlesen