5. Sächsischen Fachtag: „Soziokultur gestaltet Wandel. Strategien der Kultur- und Gemeinwesenarbeit im Fokus demografischer Prozesse“

Mit den Ansätzen und Methoden einer gemeinwesenorientierten Kulturarbeit werden auf dem Fachtag Gestaltungselemente vorgestellt und diskutiert, die spezifische Fragestellungen demografiebedingter Veränderungen in Gemeinwesen in den Blick nehmen.

Weiterlesen

Brücken von der Gegenwartskunst zur musealen Kunst

Verstärkt bemüht sich das sächsische Kunstministerium derzeit um Begegnungen mit zeitgenössischen bildenden Künstlern durch Ausstellungen in seinem Haus sowie Atelierbesuche oder beim im Februar erstmals veranstalteten „Kulturfrühstück“ in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD). Eva-Maria Stange (SPD), Sachsens Ministerin für Wissenschaft und Kunst, sprach mit den DNN über Möglichkeiten und Grenzen staatlicher Hilfestellung im Bereich bildende Kunst.

Weiterlesen

Ausstellungsvergütung im Bundestag abgelehnt

Die Linksfraktion ist mit ihrer Forderung nach einer Ausstellungsvergütung für bildende Künstler im Kulturausschuss gescheitert (hier die Rede von Sigrid Hupach/ Die Linke). Der Ausschuss lehnte den entsprechenden Antrag (18/12094) mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen gegen das Votum von Linken und Bündnis 90/Die Grünen ab.

Weiterlesen

Informationsveranstaltung Immaterielles Kulturerbe

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt sowie die Deutsche UNESCO-Kommission laden für Mittwoch, 10. Mai 2017, 11.00 – 14.30 Uhr herzlich zu einer Informationsveranstaltung Immaterielles Kulturerbe in das GRASSI-Museum für Völkerkunde, Großer Vortragssaal, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig ein.

Weiterlesen

Urheberrechtsgesetz-Änderung

Zum 1. März 2017 sind wichtige Änderungen des Urhebervertragsrechts in Kraft getreten. Mit dem am 15. Dezember 2016 vom Bundestag beschlossenen „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ wurden Teile des deutschen Urheberrechtsgesetzes (UrhG) geändert.

Weiterlesen

Künstlersozialabgabe sinkt 2017

Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung sinkt im Jahr 2017 von 5,2 auf 4,8 Prozent. Das wurde das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bekannt gegeben. Über die Künstlersozialversicherung werden derzeit rund 180.000 selbständige Künstler und Publizisten als Pflichtversicherte in den Schutz der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung einbezogen.

Weiterlesen

Sachsens Ausgaben für Kunst und Kultur steigen so stark wie seit Jahren nicht

Dank des Zuwachses um 12,6 Millionen Euro auf insgesamt 213,4 Millionen Euro im Jahr 2017 können insbesondere die Kultur in ländlichen Regionen, die Musikschulen, der Instrumentenankauf, die kulturelle Bildung und die Landeskulturverbände stärker oder erstmals gefördert werden. Auch die Sicherung des audiovisuellen Erbes und der Umgang mit Nachlässen sächsischer Künstler können konzeptionell vorangebracht werden.

Weiterlesen

Anstieg der finanziellen Mittel im Bundeskulturetat

Laut den Berichterstattern für Kultur und Medien im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags Rüdiger Kruse, MdB (CDU) und Johannes Kahrs, MdB (SPD) wird der Etat für Kultur und Medien  für das Jahr 2017 um 266.8 Mio. Euro (19,5 Prozent) steigen.

Weiterlesen

Kreativwirtschaft für die industrielle Wertschöpfung nutzen

Die vom Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) eingerichtete „StrategieWerkstatt: Industrie der ZUKUNFT“ analysiert Trends und untersucht ihre Auswirkungen in Sachsen.

Weiterlesen

Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen ruft zur Mitarbeit im Kulturbeirat auf

Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen sucht interessierte Kultursachverständige zur Mitarbeit im Kulturbeirat. Sie sollen ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Ideen in die Entscheidungsfindung zur Förderung regional bedeutsamer Kulturangebote einbringen.

Weiterlesen