EFRE ab 2021 – Was ändert sich beim Europäischen Fonds für regionale Entwicklung?

Auch in der nächsten Förderperiode der EU ab 2021 werden alle Regionen in Deutschland und Europa von der Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) profitieren. Das Hauptziel der EFRE-Förderung bleibt ebenfalls bestehen: Es geht um die Angleichung der Lebensverhältnisse in der EU. Darum erhalten wirtschaftlich schwächere Regionen auch in Zukunft anteilig mehr Fördermittel als reichere Regionen.

Ab 2021 sollen laut Vorschlag der EU-Kommission insgesamt 226 Mrd. Euro in den EFRE fließen. Deutschland muss damit rechnen, bis zu 20 % weniger Förderung als in der laufenden Förderperiode zu erhalten. Gründe sind u. a. die positive wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland im Vergleich zu anderen Mitgliedstaaten und die Einsparungen, die durch den fehlenden finanziellen Beitrag Großbritanniens nach dem BREXIT notwendig werden.

Weiterlesen

Neues Förderprogramm Kleinprojektefonds - Antragstellung ab sofort möglich!

Auf der Grundlage der im Sächsischen Staatshaushalt bereitgestellten Mittel bietet die Kulturstiftung ab sofort auch die Möglichkeit einer schnellen und unkomplizierten Förderung von kleineren Projekten, die im Freistaat Sachsen, vor allem auch in ländlichen Räumen, im Bereich Kunst und Kultur kurzfristig realisiert werden sollen. Antragsteller können nun mit vergleichsweise geringem Aufwand und außerhalb der üblichen Antragsfristen eine Förderung in Höhe von maximal 5.000 Euro erhalten. In begründeten Ausnahmefällen ist auch eine Förderung bis zu 10.000 Euro möglich. Für 2019 wird mit einem Gesamtbudget von bis zu 200.000 Euro im neuen Kleinprojektefonds geplant.

Weiterlesen

Informationsveranstaltung der Netzwerkstelle Kulturelle Bildung für den Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz - Osterzgebirge

Am 16. Mai 2019 finden um 13 Uhr und um 17 Uhr Informationsveranstaltungen der neu geschaffenen „Netzwerkstelle Kulturelle Bildung" des Kulturraums Meißen - Sächsische Schweiz - Osterzgebirge statt.

Weiterlesen

Infoveranstaltung zum Förderprogramm „Kultur macht stark" am 17. Mai 2019

Am Freitag, 17. Mai 2019 findet von 10 bis 12 Uhr in der Netzwerkstelle „Kulturelle Bildung Oberlausitz-Niederschlesien" in Bautzen eine Informationsveranstaltung der sächsischen Servicestelle des bundesweiten Förderprogramms „Kultur macht stark" statt. 

Weiterlesen

Podiumsdiskussion zu künstlerischen Kooperationen in Grenzregionen

Die Kooperation mit dem Kunstfestival "Art an der Grenze na granicy" bildet den Auftakt zum diesjährigen IGBK Projekt "Übergänge/ Nachbarschaft", eine Veranstaltungsreihe zu künstlerischen Kooperationen in Grenzregionen Deutschlands, vor dem Hintergrund der Wahlen zum Europäischen Parlament und zur Förderung des innereuropäischen Austauschs.

Podiumsdiskussion zu künstlerischen Kooperationen in Grenzregionen
26. April 2019, 19 bis 21 Uhr
Festivalgelände Raum A, Große Scharrnstraße 8, 15230 Frankfurt (Oder)

Weiterlesen

neue Mobilitätsförderung für EinzelKünstler*nnen

Im April, Mai und Juni 2019 wird es jeweils einen Call von On the Move geben: gefördert werden Reisekosten, in Pilotphase zunächst nur für darstellende und bildende Künstler*innen.

Weiterlesen

Die Studie Kunsträume im Freistaat Sachsen ist erschienen.

Sie nimmt eine Bestandsanalyse der Kunst- und Ausstellungsräume der Gegenwartskunst im Freistaat Sachsen vor sowie formuliert Handlungsempfehlungen zu ihrer weiteren Entwicklung.

Weiterlesen

Entwicklungen in der kommunalen Kulturförderung Dresden

in der Stadtratssitzung vom 8. Februar wurde auch über die kommunale Kulturförderung entschieden. 

Weiterlesen

Konzeptförderung und Gastspielförderung als erweiterte Förderinstrumente bei der Kulturstiftung

Im neuen Doppelhaushalt stehen der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen zusätzliche Fördermittel für das seit einigen Jahren erfolgreich laufende Programm der Konzeptförderung mit mehr Variabilität zur Verfügung, um mit seiner Erweiterung herausragende Kunst- und Kulturinitiativen wirksam zu unterstützen.

Weiterlesen

Sächsisches Kultusministerium gibt mehr Geld für Ganztagsangebote:

Für das kommende Schuljahr 2019/2020 soll es für Ganztagesangebote eine Erhöhung um rund 19 Millionen € auf rund 46 Millionen € geben. „Wir investieren hier in die Bildungsqualität“, so Piwarz, der die Ganztagesangebote qualitativ und quantitativ weiter ausbauen will.

Weiterlesen