Makers, Business & Arts MBA25

Das zentrale Vorhaben der Kulturhauptstadt Chemnitz 2025 für die Kultur- und Kreativwirtschaft ist das Flagship „Makers, Business & Arts MBA25“. Das Programm bringt die Macher:innen aus Kunst und Wirtschaft gleichberechtigt zusammen und wird von KREATIVES SACHSEN geplant.

Weiterlesen

Kulturförderprogramm der EU

Kreatives Europa, das Programm der EU für den Kultursektor, ist in die neue siebenjährige Förderlaufzeit (2021-2027) gestartet. Mit einem Gesamtbudget von 2,5 Milliarden Euro gibt es eine beachtliche Erhöhung von ca. 60 Prozent.

Weiterlesen

117 mal Kultursommer in Deutschland

Für das Programm „Kultursommer 2021“ der Kulturstiftung des Bundes wurden 117 Anträge von kreisfreien Städten und Landkreisen bewilligt. Durch Kulturprojekte wird der öffentliche Raum in Städten und Gemeinden wiederbelebt, gleichzeitig erhalten Künstler:innen aller Sparten und Kulturakteure wieder Auftritts- und Arbeitsmöglichkeiten. Der Bund stellt für die Fördermaßnahme bis zu 30,5 Mio. Euro aus dem Programm NEUSTART KULTUR bereit. In Sachsen sind mit dabei: die Landeshauptstadt Dresden, der Landkreis Meißen, der Landkreis Nordsachsen, der Landkreis Zwickau, die Stadt Chemnitz, die Stadt Leipzig und der Vogtlandkreis.

Mehr Infos hier.

Weiterlesen

Chemnitz: Förderanträge für Projekte noch möglich

Der Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz teilt mit, dass für spontane Projektvorhaben im laufenden Jahr 2021 noch Fördermittel zur Verfügung stehen. Entsprechende Anträge können beim Kulturbetrieb/Bereich Kulturmanagement, Kulturstrategie gestellt werden.

Weiterlesen

Kulturelle Bildung im Kulturraum Vogtland-Zwickau

Dem Kulturraum Vogtland-Zwickau ist es ein Anliegen, Angebote im Bereich der Kulturellen Bildung zu erweitern und zu stärken. Daher stellt er seit 2015 jährlich einen Fördertopf für Kleinprojekte bereit (Kleinprojekt = zeitlich und inhaltlich begrenzt und mit bis zu 1.000 € Gesamtkosten max.).

Weiterlesen

Gastspielförderung Bildende Kunst

Die Gastspielförderung fördert die nachhaltige Auswertung von bereits entwickelten künstlerischen Präsentationen wie Ausstellungen und Performances. Sie will Bildende Künstlerinnen und Künstler dazu ermutigen, mit ihren Arbeiten neue Orte zu erschließen und bietet über ein einfaches Antragsverfahren die Förderung von Honorar- und Organisationskosten. Anträge für das Jahr 2021 können fortlaufend eingereicht werden.
Weitere Informationen hier.

Weiterlesen

Sächsischer Doppelhaushalt für 2021/22 beschlossen

Der sächsische Doppelhaushalt für 2021/22 wurde beschlossen. Wir freuen uns sehr, dass darin die Fortführung der Werkdatenbank Bildende Kunst Sachsen finanziell sichergestellt wird. Im vorangegangenen Entwurf war die Förderung zunächst weggefallen, wogegen der LBK auf verschiedenen Ebenen vorgegangen ist.

Weiterlesen

Mehr Geld im Kulturförderprogramm Kreatives Europa

Das Europäische Parlament hat das Förderprogramm Kreatives Europa für die kommenden sieben Jahre beschlossen und die Mittel dafür deutlich um 63 Prozent erhöht. Insgesamt stehen in den nächsten sieben Jahre 2,44 Milliarden Euro zur Verfügung, davon entfallen 33 Prozent (804 Millionen Euro) auf Kultur, 58 Prozent (1,427 Milliarden Euro) auf MEDIA und 9 Prozent (211 Millionen) auf den sektorübergreifenden Teil. Weiterführende Informationen und Beratung finden Sie auf der Seite des Creative Europe Desk Deutschland.

Weiterlesen

Neu: Max Uhlig Reisestipendien der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Für 2022 schreibt die Kulturstiftung erstmals zwei Reisestipendien aus, die sich an sächsische Künstlerinnen und Künstler aller Sparten richten. Die Stipendien sollen es ihnen ermöglichen, Ort und Zeitraum ihrer Studienaufenthalte gemäß ihrer künstlerischen Vorhaben selbst zu bestimmen.

Weiterlesen

Leitfaden „Bildrechte in der kunsthistorischen Praxis“

Der Verband Deutscher Kunsthistoriker hat einen Leitfaden zum Thema Bildrechte erstellt. Darin werden vornehmlich Fragen und Fallszenarien vorgestellt, die in der kunsthistorischen Praxis besonders relevant sind, häufig überschneiden sich diese aber auch mit den Anwendungsbereichen von Künstler:innen.

Weiterlesen