"Kooperationen Schule und Kultur - Wieso, Weshalb, Warum und Wie?" im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

Kooperationen und Bündnisse sind in aller Munde. Sie bilden die Grundlage für  herausragende, bundesweite Förderprogramme wie „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung 2018 – 22“ und gelten als wirksam und qualitätsfördernd für die kulturelle Bildung. Doch was bedeuten die Begriffe „Kooperation“ und „Bündnis“ überhaupt genau und welche Effekte und Ziele können Schulen und Kultureinrichtungen damit erreichen? Was sind die Grundlagen erfolgreicher Kooperationen im Kulturbereich, wie initiiere ich sie und wie kann die praktische Umsetzung aussehen?

Weiterlesen

„Wir können Kunst“

Unter dem Titel „Wir können Kunst“ fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seit Anfang 2018 erneut Kunstprojekte für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, die von professionellen bildendenden Künstler*innen durchgeführt werden.

Weiterlesen

Ideenwettbewerb für den ländlichen Raum

Sachsen hat einen Ideenwettbewerb ausgelobt, um das Leben auf dem Land ein Stück schöner zu machen. Wie Landwirt­schaftsminister Thomas Schmidt (CDU) erklärte, können Bürger, Vereine, Firmen und Kommunen ihre Konzepte für mehr "Landlust" per Internetformular einreichen. Für die Prämierung der besten Ideen seien zehn Millionen Euro vorgesehen. Drei Monate lang werden die Ideen gesammelt.

Weiterlesen

Fachtag Jugendkunstschulen – Viele Künste unter einem Dach*

Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen ringen um Anerkennung und eine Präsenz in der Fläche. Sie weisen eine große Spartenvielfalt auf, sind wichtige Netzwerk- und Kooperationspartner für Schulen und Kitas sowie Arbeitsorte für freie Künstlerinnen und Künstler.

Weiterlesen

Erstmals über zwei Milliarden Euro pro Jahr für Wissenschaft und Kunst in Sachsen vorgesehen

Der Entwurf des Doppelhaushaltes der Regierung für die kommenden Jahre 2019/2020 liegt vor. Für die Kulturfinanzierung sind im Doppelhaushaltsentwurf Aufwüchse vorgesehen. Die Landtagsparteien haben nun Gelegenheit für Nachfragen und eigene Forderungen, bevor der Haushalt bestätigt wird.

In den kommenden Jahren soll in Sachsen erneut mehr in Kunst, Kultur und Wissenschaft investiert werden. Erstmals sind im Etat des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über zwei Milliarden Euro jährlich vorgesehen: im Jahr 2019 2,091 Milliarden Euro; im Jahr 2020 2,118 Milliarden Euro. Das ist im Vergleich zu 2018 eine Steigerung von 4,7 bzw. 6,1 Prozent.

Weiterlesen

Grundlagen-Workshop Fotografie mit Bildbearbeitung in Leipzig

Inhalt des Workshops:Theoretische und praktische Vermittlung von grundlegenden Fertigkeiten für die Aufnahme und Bearbeitung von Werk-Fotografien (vorerst für die Genres Grafik und Malerei) zum Zweck der digitalen Werkdokumentation. Die Kenntnisse werden anhand praktischer Werk-Beispiele vermittelt. Der Workshop besteht aus einem Fotografie-Modul und einem Bildbearbeitungs-Modul.

Die Teilnehmerzahl für diesen Basic-Workshop ist auf 9 begrenzt. Er richtet sich v.a. an die Künstler, die im Rahmen der Einpflege ihres künstlerischen Werkes in die vom LBK bereit gestellte Werkdatenbank mit der Erstellung ihres Bildmaterials befasst sind bzw. sich mit der Aufnahme ihres Werkbestandes befassen wollen.

Teilnahmebeitrag für Verbindlichkeit der Anmeldung: 10€
Termin: 22. September 2018, 10 bis 16 Uhr
Ort: LSOD, Leipzig School of Design, Weißenfelser Str. 67, Gewerbezentrum
Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung bei:

Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.
Zentralwerk
Riesaer Str. 32
01127 Dresden
Tel: 0351-563 57 42

Weiterlesen

Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf retten!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
aktuell bin ich Stipendiat (gefördert durch das MInisterium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg) auf Schloss Wiepersdorf.
Überschattet wird diese wunderbare Schaffens-Zeit von der bevorstehenden Schließung des Künstlerhauses. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, als Träger des Hauses, hat den Kooperstionsvertrag mit dem Land Brandenburg zum Betrieb des Künstlerhauses gekündigt. 

Weiterlesen

Neuzugänge frisch aus dem Atelier

Bis zum 1. Juli 2018 werden die Kunstwerke im Rahmen der Ausstellung WIN/WIN in der Halle 14 auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei gezeigt. Die Ausstellung ist jeweils von Dienstag bis Sonntag zwischen 11.00 und 18.00 Uhr geöffnet. Die mit Mitteln des Sächsischen Landtags angekauften Arbeiten gehen nach der Ausstellung in die Sammlung des Kunstfonds in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden über.

Weiterlesen

Supporting Culture is Supporting Europe!

Nur etwa 0,14% des Gesamtbudgets der aktuellen EU–Förderperiode (Zeitraum 2014-2020) sind für CREA­TIVE EUROPE, dem europäischen Aktionsprogramm für die Kultur- und Kreativwirt­schaft, vorgesehen. Lediglich 0,04% dieses Budgets wiederum gehen in dessen Teil­programm CULTURE. Vor diesem Hintergrund ruft das Netzwerk Culture Action Europe Kulturschaffende auf, die Petition, 1% des EU-Haushaltes für Kultur vorzusehen, zu unterstützen. Die Petition kann hier unterzeichnet werden.

Weiterlesen

Das Berliner Modell - Ausstellungsvergütung

Bereits seit Anfang März diesen Jahres ist es nun auch Künstler*innen unabhängig von ihrem Wohnsitz möglich, vom Ausstellungshonorarfond zu profitieren, insofern sie an vom Land Berlin geförderten Ausstellungen teilnehmen oder in kommunalen Galerien ausstellen. Der Ausstellungshonorarfond wurde 2017 für den Doppelhaushalt 2018/19 von 300.000 auf 400.000 € erhöht. Seit Januar 2018 staffeln sich die Honorare wie folgt (die Honorare sind als Mindesthonorare zu verstehen):
· Einzelausstellung (1-2 Künstler*innen): min. € 1.500 / Künstler*in
· Kleingruppenausstellung (3-9 Künstler*innen): min. € 500 / Künstler*in
· Gruppenausstellung (>10 Künstler*innen): min. € 250 / Künstler*in

Detaillierte Informationen zum Berliner Modell auf der Seite des bbk Berlin:
http://www.bbk-berlin.de/con/bbk/front_content.php?idcat=178

Weiterlesen