Eröffnung Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft

Kreatives Sachsen – das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft – ist deutschlandweit die erste Fördereinrichtung, die von Verbänden der Kultur- und Kreativschaffenden selbst getragen wird. Mit sieben MitarbeiterInnen ist das Zentrum an drei Standorten in Sachsen vertreten: am Hauptsitz Chemnitz und mit Büros in Leipzig und Dresden.

Weiterlesen

Zentrum für Baukultur Sachsen eröffnet im Kulturpalast

Am 8. Juni 2017 öffnete das Zentrum für Baukultur Sachsen – ZfBK – im wiedereröffneten Kulturpalast Dresden seine Pforten. Aufgabe des Zentrums ist es, die vielfältigen Fragen, die mit dem Begriff Baukultur in Zusammenhang stehen, aufzugreifen und mit den Bürgen in ganz Sachsen zu diskutieren.

Weiterlesen

Ausschreibung Bildstrecke Jahresmagazin 2018

Der Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. vergibt einen Auftrag für die Bildstrecke des Jahresmagazins 2018. Das Jahresmagazin wird sich dem Thema Original und Kopie widmen. Die Bildstrecke soll die theoretische Reflexion mit einer prägnanten künstlerischen Handschrift und bildnerisch exemplarisch begleiten.

Weiterlesen

Arbeitsausschuss Preisrichter 2017

Freitag, den 5. Mai 2017 10.30 – 14 Uhr im Projektraum des Bundes Bildender Künstler Leipzig, Tapetenwerk, Lützner Str. 91, 04177 Leipzig.

Tagesordnung
1.       Erfahrungsaustausch zu den jüngsten Wettbewerben
2.       Perspektiven der weiteren Wettbewerbspraxis
3.       Kommunale Richtlinien

Neben der Teilnahme der gelisteten Preisrichter besteht für Interessierte die Möglichkeit der Gasthörerschaft. In einem solchen Fall bitten wir um Anmeldung bis zum 3. Mai.

Weiterlesen

The Power of Arts

The Power of the Arts ist eine Initiative der Philip Morris GmbH. Bewerben können sich alle gemeinnützigen Institutionen oder Initiativen in Deutschland, die sich für kulturelle Teilhabe geflüchteter Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen. Dafür werden jährlich vier Projekte mit jeweils 50.000 Euro unterstützt. Eine unabhängige Jury, bestehend aus Personen aus dem Kunst- und Kulturumfeld, der Wissenschaft und Wirtschaft aus Deutschland, wählt die Projekte aus. Die offene Ausschreibung läuft noch bis zum 9. Juni.

Weiterlesen

Informationsveranstaltung Immaterielles Kulturerbe

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt sowie die Deutsche UNESCO-Kommission laden für Mittwoch, 10. Mai 2017, 11.00 – 14.30 Uhr herzlich zu einer Informationsveranstaltung Immaterielles Kulturerbe in das GRASSI-Museum für Völkerkunde, Großer Vortragssaal, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig ein.

Weiterlesen

Urheberrechtsgesetz-Änderung

Zum 1. März 2017 sind wichtige Änderungen des Urhebervertragsrechts in Kraft getreten. Mit dem am 15. Dezember 2016 vom Bundestag beschlossenen „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ wurden Teile des deutschen Urheberrechtsgesetzes (UrhG) geändert.

Weiterlesen

Eröffnungsfest Zentralwerk Dresden

Am Samstag 6. Mai findet von 11 bis 24 Uhr die Eröffnung des Zentralwerks in Dresden statt. Vom Imker bis zum Kostümbildner, von Coloradio bis zum Chaos Computer Club, von der Wohnung bis zum großen Ballsaal stellen sich die Mieter des Hauses vor und präsentieren Bildende Kunst, Theater, Performance, Tanz, Fotografie, Musik, Literatur und vieles mehr. Die Pforten der Geschäftsstelle des Landesverbandes sind von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

Weiterlesen

Projekte zur Kulturhauptstadtbewerbung Dresden

Das Kulturhauptstadtbüro schreibt im Rahmen des Projektes „10 x 2025 Euro für 2025“ zehn Kleinprojekte aus. Antragstellerinnen und Antragsteller können eine Förderung von jeweils 2025 Euro für ein Projekt erhalten, um dieses im Jahr 2017 zu realisieren. Ziel ist es, Ideen auszuprobieren und im Hinblick auf das Jahr 2025 für ein größeres Vorhaben weiterzuentwickeln.

Weiterlesen

Gründung Bundesverband Künstlernachlässe

Der Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. und neun weitere Initiativen, die sich bundesweit um das Thema Künstlernachlässe kümmern, haben am Sonntag, den 5. März den Bundesverband Künstlernachlässe (nachfolgend: BKN) als gemeinnützigen Verein und Zusammenschluss regionaler Künstlernachlass-Initiativen mit Sitz und Gerichtsstand in Berlin  gegründet. Er will künftig ein Netzwerk für die regionalen Einrichtungen sein, die es auch in anderen Bundesländern gibt. Langfristig, so die neue Bundesvorsitzende Gora Jain, sollen die Länder und der Bund in die Finanzierung solcher Zentren für Künstlernachlässe mit eingebunden werden.

Als unabhängiger Dachverband wird der BKN die kulturpolitischen Belange der regionalen Künstlernachlass-Initiativen vertreten, die sich in ihrer Region dem Bewahren, Erfassen und Pflegen der Nachlässe bildender Künstlerinnen und Künstler widmen. Er beabsichtigt die Interessen der regionalen Initiativen zu koordinieren und bundesweit zu vernetzen.

Weiterlesen