1. Fichtelgebirge internationale Kunst-Biennale

Geschichte und Zusammenhang:

Marktleuthen ist die 3. größte Stadt im Landkreis Wunsiedel im berühmten Naturpark Fichtelgebirge mit seinen reichen und großen Granitvorkommen. Schon im 14. Jahrhundert wurde die Stadt erwähnt, verbunden in der Geschichte mit großen Namen wie Wilhelm 1. von Meißen und dem Reichsforstmeister Albrecht XI. Notthafft. Der Markt Leuthen wurde durch die Einverleibung anderer Dörfer vergrößert. Die Stadt hat ca. 4000 Einwohner und liegt in der Nordostseite von Bayern, in Oberfranken.

Um den Erfolg der neuen Zeit zu bezeugen soll die gesamte Stadt  mehr nationale und internationale Anerkennung u. a. durch Kunst, besonders mit Skulpturen, für größere Verschönerung sorgen. Dabei wird diese 1. Jungfernbiennale die 1. Skulpturensammlung als Schwerpunkt durch bekannte nationale und internationale Künstler mit ihren Skulpturen hier vertreten; parallel mit der großen Malereiausstellung in der Stadthalle Marktleuthen, auch hier ausgeschrieben für drei Maler.

Eine Mini - Expo für Agrar, Landwirtschaft- und Handwerksprodukte läuft auch vor Ort in der Stadt Marktleuthen während der Biennale für die Region und Umgebung.

Ausschreibung:

Thema: „New Generation“.

Unter diesem Thema sind die 1. Fichtelgebirge internationale Kunst- Biennale – Marktleuthen Werke und Ausstellung zu orientieren.

Wer ist zugelassen:

Bildhauer / innen und Maler / innen in Europa und international, die einen langen praktizierenden Beruf als Künstler / innen mit Ausstellungen in öffentlichen Plattformen ausweisen können. Keine Altersbegrenzung.

Bedingungen:

Während der 12 - tägigen Biennale haben selektierte Bildhauer ein Kunstwerk aus Stein mit einer Größe von 1,70 m x 70 cm x 50 cm

oder aus Holz mit einer Größe von 2 m x  60 cm (Fichte oder Eiche) zu erschaffen.

Nach der Arbeit gehen die Werke über ins Eigentum der Stadt Marktleuthen.

Honorar / Vergütung:

Selektierte Bildhauer / innen bekommen 2000 Euro als Honorar.

Transport und Spesen:

Für teilnehmende Künstler / innen werden Transport,  Unterkunft, Verpflegung / Spesen

( bzw. Selbstversorgung mit Tagesgeld für Speisen ) bezahlt.

Sonstiges:

Ein 12 - Sitzer Bus mit Fahrer steht während der gesamten Biennale zur Verfügung für alle teilnehmenden Künstler / innen.

Ablauf / Plan:

Ankunft der Teilnehmer / innen: Donnerstag 27. Mai 2021.

Biennalebeginn mit Bildhauerarbeiten im Freien unmittelbar bei der Stadthalle Marktleuthen:

am Freitag, 28. Mai 2021 um 8 Uhr (Arbeitszeiten: 8 Uhr bis 16 Uhr täglich außer Sonntag).

Offizielle Biennale Eröffnung:

und gleichzeitig Vernissage der Malereiausstellung in Stadthalle Marktleuthen:

Freitag 28. Mai 2021 um 16 Uhr.

Finissage / Kunstwerk Übergabe:

Mittwoch, 09. Juni 2021.

Werkstatt:

Bildhauer / innen arbeiten im Freien unmittelbar bei der Stadthalle Marktleuthen

(Fläche von ca. 1000 m2).

Teilnehmer / innen sollen ihr Werkzeug mitbringen, Sie bekommen zusätzliche Unterstützung bei Montierung und weitere Hilfe bei größerem Werkzeug.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Während der Biennale sorgen alle selektierten Künstler / innen selber für ihre Versicherungen. Anwesenheitspflicht zur Vernissage und mindestens eine Arbeitswoche

(oder bis zum fertig gestellten Kunstwerk).

Genre

diverse

Kategorie

Thema

„New Generation“.

Ort

Marktleuthen

Dauer/Termin

28.05.2021 – 11.06.2021

Einzureichen

Bewerbung für Bildhauer:

Bewerbungsmaterial für Bildhauer / innen sind 10 Abbildungen jpg Bildformat mit 300 dpi Auflösung von den besten Werken mit Lebenslauf als email-Anlage zu schicken.

Ein Bild der Werke ( oder vergleichbares Werk ) wird selektiert,

welches auf der Biennale angefertigt wird.

Auswahl der 6 teilnehmenden Bildhauer / innen durch gewähltes Biennalekommitee.

Alle Bewerber bekommen Nachricht zu ausgewählten Künstler / innen

zwischen Freitag, 05.02.2021 und Donnerstag, 25.02.2021

Bewerbung, Teilnahme Ausstellung für Maler:

Für die 500 m2 Ausstellungshalle werden 3 Maler / innen selektiert.

Bewerber reichen ein Portfolio von 12 Abbildungen ihrer Malerei ein.

Fotoformat ist jpg mit 300 dpi Auflösung (selektierte Teilnehmer für die Malereiausstellung können ihre Arbeiten als ein Hauptfeature der Biennale zeigen und dabei ihre Arbeiten einem größeren Publikum  vorstellen und verkaufen).

Kosten werden nur für Transport und Spesen gestellt.

 

Bewerbungsmaterial ausschließlich per Email an:

matic.matic@gmx.net

Für weitere Informationen, Ansprechpartner und Schriftverkehr:

Hr. Eni, Postfach 241, 95602 Marktredwitz

Tel.: 017645740896

Einreichungsfrist

31.01.2021