Ausschreibungen

36. Neuenburger Kunstwoche

Kunst spricht sehr unterschiedliche Bereiche in uns an. Entsprechend der Intention des Künstlers können seine Werke den Verstand, die Emotionen oder die tiefsten Ebenen unserer Seele berühren.
Die Bahner suchen für die 36. Neuenburger Kunstwoche Künstler*innen, deren Kunstwerke eine „magische Wirkung“ entfalten. Kunstwerke die einen rational und materialistisch eingestellten Verstand täuschen oder verzaubern.
Der Kunstverein möchte Künstler*innen einladen, die in Ihren Arbeiten die Naturgesetze mit optischen Täuschungen oder Taschenspielertricks scheinbar außer Kraft setzen. Kunstwerke, bei denen dem Betrachter nicht klar wird, wie, warum und auf welche Weise etwas funktioniert oder weshalb es ihn in der Tiefe berührt - „unter die Haut geht“.

Bewerben können sich Künstler*innen aus allen künstlerischen Bereichen von Bildhauerei, Installationen bis Performance. Nur im Bereich der Malerei gibt es eine Einschränkung. Hier werden nur Bewerbungen zugelassen, bei denen der eigentliche Malprozess die Faszination des Magischen auslöst (nur als Beispiel „Sandmalerei“: ja – Bilder der „Fantastischen Malerei“: nein).
Ansonsten sind alle Materialien und Techniken, die aus den universalen Gesetzen der Kommunikation und Resonanz durch Licht, Farbe, Klang, Wort, Form und Gestalt eine „Magische Stimmung“ oder Illusion zaubern, erlaubt.


Aus den Bewerbungen werden fünf Künstler*innen für eine Woche (vom 24. bis 30.06.2019) nach Neuenburg eingeladen. Die Auswahl wird durch eine Jury im Februar 2019 festgelegt, die neben der künstlerischen Qualität auch die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten berücksichtigt, um die Vielfältigkeit des Themas sichtbar zu machen.
Während ihres Aufenthaltes sollen neue Arbeiten entstehen (bzw. geplant oder fertig gestellt werden), die dann in der Abschlusspräsentation (Samstag und Sonntag) der Öffentlichkeit vorgestellt werden. An diesen Tagen sollen die eingeladenen Künstler*innen ihre eingerichteten Atelierwerkstätten der Öffentlichkeit zugänglich machen und für Fragen von interessierten Besuchern zur Verfügung stehen. Die eingeladenen Künstler erhalten eine pauschale Aufwandsentschädigung von 900,- € sowie kostenlose Unterkunft und Verpflegung. Zur Kunstwoche erscheint ein kleines Programmheft, in dem die teilnehmenden Künstler*innen vorgestellt werden.

 

Genre

Bildhauerei, Installationen bis Performance

Thema

„Magische Kunst“ - täuschen und verzaubern

Ort

Neuenburger

Dauer/Termin

vom 24.6. bis 30.06.2019

Einzureichen

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen können beim Kulturbüro, Ohrbült 1, 26340 Zetel, Tel. 04453/935299 oder per Mail unter kultur@zetel.de angefordert werden.

 

Konditionen

Die eingeladenen Künstler*innen erhalten eine pauschale Aufwandsentschädigung von 900,- € sowie kostenlose Unterkunft und Verpflegung.

Weitere Infos

E-Mail: kultur@zetel.de
Telefon: 04453/935299

Kontakt

Kulturbüro
Ohrbült 1
26340 Zetel

Einreichungsfrist

31.01.2019