Kunst trotz Corona / Projekte in Dresden

Kunst trotzt Corona geht in die zweite Förderrunde! Das mit den Mitteln der Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit Wir gestalten Dresden aufgesetzte Unterstützungsprogramm für lokale Unternehmen und Initiativen im Kulturbetrieb und in der Kultur- und Kreativwirtschaft stellt nun 45.000 Euro für Projekte über die Crowdfundingplattform startnext bereit.

Unter www.startnext.com/pages/kunst-trotzt-corona können sich Dresdner Crowdfundingprojekte ab sofort auf einen Zuschuss des Kunst-trotzt-Corona-Matchingfonds bewerben. Verdoppelt wird dabei jeder über das Publikum (die Crowd) eingeworbene Euro mit einem weiteren Euro aus dem Matchingfonds. Maximal stehen bis zu 2.500 Euro pro Projekt zur Verfügung.

Matchingfonds unterstützt Projekte und Veranstaltungen

Der Matchingfonds wird zunächst bis zum 13. Dezember 2020 geöffnet sein. Er unterstützt Projekte und Veranstaltungen, die von Dresdner Kreativschaffenden und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden durchgeführt werden. Die Projekt- und Veranstaltungszeiträume können dabei bis Mitte März 2021 liegen.

Für Starter*innen bieten wir außerdem voraussichtlich im Oktober ein Webinar zum Thema crowdbasierte Finanzierung an.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Die Teilnahmebedingungen finden sich untenstehend oder unter:
www.wir-gestalten-dresden.de/Kunst-trotzt-corona

Mit Kunst trotzt Corona unterstützt Wir gestalten Dresden gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden die Durchführung von Veranstaltungen und Projekten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden, die aufgrund von Corona nicht ohne Weiteres umgesetzt werden können. Ziel ist es, durch finanzielle Unterstützungen v.a. Veranstaltungen im Kulturbereich zu ermöglichen und so nicht nur Kreativschaffende zu supporten, sondern auch Bewohner*innen und Gästen der Stadt Dresden wieder Kultur und Events zu ermöglichen.

Durch den Matchingfonds werden eure Crowdfundingprojekte aus Dresden im Veranstaltungsbereich mit bis zu 2.500 Euro pro Projekt unterstützt. Dabei gilt das Prinzip, dass jeder über die Crowd eingeworbene Euro von uns verdoppelt wird.

Die bereitgestellten Gelder sollen v.a. dazu beitragen, Fehlbeträge bei der Durchführung von Veranstaltungen auszugleichen: z.B. Kosten für Hygienemaßnahmen, erhöhte Personalaufwände, Mieten, Honorarkosten, auch Sachkosten für Hygienemaßnahmen etc.

Kunst trotzt Corona unterstützt Unternehmen und Institutionen, Solo-Selbstständige, Freiberufler*innen, gemeinnützige und nicht gemeinnützige Vereine sowie freie Träger des Kulturbetriebs und der Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden, die wirtschaftlich von Corona betroffen sind.

D.h. ihr könnt mit euren Projekten am Kunst-trotzt-Crorona-Matchingfonds teilnehmen, sofern ihr eines dieser Unternehmen oder Institutionen seid und Mehraufwände in eurem Projekt / eurer Veranstaltung durch Corona zu verzeichnen habt. Voraussetzung ist außerdem, dass euer Unternehmenssitz in Dresden und Umgebung liegt (PLZ-Gebiet 01) und ihr neben- oder hauptberuflich in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig seid. Außerdem sollte eure Veranstaltung / euer Projekt in Dresden stattfinden und bis zum 15.03.2020 durchgeführt worden sein.

Nicht bewerben können sich öffentlich getragene oder finanzierte, institutionell geförderte oder bereits anderweitig im Rahmen von “Kunst trotzt Corona” geförderte Institutionen und Unternehmen.

Hört sich alles kompliziert an? Ist es eigentlich gar nicht. Wir helfen euch daher gern weiter und erklären es noch einmal ganz genau.

Unsere Ansprechpartnerinnen bei Wir gestalten Dresden sind Anika Jankowski und Carolin Gerlach.

Genre

divers

Kategorie

Ort

Dresden

Dauer/Termin

bis Mitte März 2021

Einreichungsfrist

13.12.2020