Kunstwerk für neuen Kirchhof / Kunstweg Rednitzhembach

Die moderne Gemeinde Rednitzhembach liegt zentral und verkehrsgünstig zwischen der Metropolregion Nürnberg und dem neuen fränkischen Seenland am Zusammenfluss von Rednitz, Hembach und Mainbach. Das Ortsbild prägen die Täler der drei Flüsse und die Evangelische und die Katholische Kirche, die sich am Rednitzgrund gegenüberstehen. Der Besuch des Kunstweges Rednitzhembach mit seinen mittlerweile an die 60 Kunstwerken gehört bei einem Aufenthalt in Rednitzhembach mit zum „kulturellen Erlebnis“. Die Kunstobjekte bestehen u. a. aus Materialien wie Metall, Edelstahl, Stein, Glas und Holz. Namhafte Künstlerinnen und Künstler aus dem Umkreis aber auch aus Israel, Afrika, Lettland, Bulgarien sowie Italien sorgen für die Individualität auf dem Kunstweg. Gut und gerne wird „Frankens große Open-Air-Galerie“ für einen Ausflug u. a. von Wandergruppen und Schulklassen genutzt. Radfahrer, Jogger, Hundehalter aber auch Spaziergängen nutzen die Gelegenheit Kunst mit frischer Luft zu verbinden.

Genre

Kunst am Bau

Kategorie

Thema

Kunstwerk/-objekt für Friedhof

Ort

Rednitzhembach

Einzureichen

- Modell oder Zeichnung des Kunstobjektes
- Beschreibung bzw. Gedankengang
- Aufstellung der Honorar- und der Materialkosten
- Angabe der enthaltenen MwSt. bzw. dass die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch genommen wird.

Konditionen

Honorar inkl. Material: ca. 10.000 Euro brutto Die Beschaffung des Materials hat durch die Künstlerin/den Künstler zu erfolgen. Die Kosten hierfür müssen in der Honorarrechnung enthalten sein. Entstehende Kosten für die Berechnung der Statik, das Fundament, den Transport werden von der Gemeinde Rednitzhembach übernommen. Eine Anfertigung kann im Bauhof Rednitzhembach oder in der Werkstatt der Künstlerin/des Künstlers erfolgen.

Weitere Infos

E-Mail: christine.voh@rednitzhembach.de
Telefon: 09122 692-122

Kontakt

Gemeinde Rednitzhembach, Kunstbeirat
Rathausplatz 1
91126 Rednitzhembach

Einreichungsfrist

31.10.2020