Kunstwettbewerb Blaue Nacht 2020

Seit ihren Anfängen 2000, im Jahr des Nürnberger Stadtjubiläums, hat sich DIE BLAUE NACHT zur größten und vielfältigsten Langen Nacht der Kunst und Kultur Deutschlands entwickelt. An über 70 Kunst- und Kulturorten in der Nürnberger Innenstadt wird seither alljährlich DIE BLAUE NACHT gefeiert. Ein wichtiger Baustein der Veranstaltung ist der Blaue-Nacht-Kunstwett-bewerb. Aus den Bewerbungen (Bewerbungsschluss: 9. Dezember 2019) werden von einer Fachjury Mitte Januar 2020 zehn bis zwölf Projekte ausgewählt, diese werden von den Künstler*innen im Rahmen der Preview am Freitag, 1. Mai (20 bis 24 Uhr) und in der Blauen Nacht am Samstag, 2. Mai 2020 (19 bis 1 Uhr) an ungewöhnlichen Orten in der Nürnberger Altstadt realisiert.
Je Projekt stehen maximal 5.000 € (für Material, Infrastruktur und Honorar) zur Verfügung, die Besucher*innen vergeben an ihren Favoriten den mit 5.000 € dotierten Publikumspreis der N-ERGIE.

Alle Details finden Sie hier.


Genre

Lichtinszenierung, (akustische) Installation, Bewegung/Performance, Interaktives, Neue Medien u.a.

Kategorie

Thema

Risiko

Ort

Stadtgebiet Nürnberg

Dauer/Termin

1 und 2.5.2020

Preise

Auch für DIE BLAUE NACHT 2020 wird – zum zehnten Mal – der mit 5.000 € dotierte Publikumspreis der N-ERGIE vergeben. Er geht an ein Kunstprojekt, das von den Besucherinnen und Besuchern der Blauen Nacht auf den ersten Platz gewählt wird.

Einzureichen

Die Bewerbungen, inkl. einer soliden Kostenaufstellung, Angaben zu Auf- und Abbau und einer Vita, müssenbis spätestens 9. Dezember 2019 eingereicht werden.

Bewerbungen für mehrere Areale sind möglich.

Die Bewerbung ist nur in digitaler Form möglich. (Bitte Datenmenge beachten!).

Die Einsendungen (inkl. der vollständigen Kontaktdaten: (Mail-) Adresse, Mobilnummer, Adresse) gehen bitte an folgende Adresse:

blauenacht-kunstwettbewerb@gmx.de

Bitte im Betreff und im Dateinamen keine Sonderzeichen, keine Großschreibung und keinen zweiten Punkt als den vor dem Dateiformat verwenden. Der Spamfilter sortiert solche Mail evtl. als Spam aus.

 

Konditionen

Die von der Jury ausgewählten Teilnehmer/innen bzw. Teilnehmer- gruppen erhalten jeweils ein Honorar von 1.500 € (bei nachgewiesener Umsatzsteuerpflicht zuzüglich der gesetzlichen UmSt.) Damit ist die gesamte Arbeitsleistung des Künstlers/der Künstlerin (Konzept, Vorbereitung, Durchführung, Auf- und Abbau, sowie Präsenz in der Blauen Nacht und während der Preview) abgegolten. Eine Trennung von Autorenschaft und Durchführung ist nicht vorgesehen. Das Honorar multipliziert sich nicht mit der Anzahl der an dem Projekt beteiligten Personen. Neben dem Honorar werden die zur Realisierung des Kunstwerkes notwendigen Kosten (nach Prüfung der vorgelegten Rechnungen) bis zu maximal 3.500 € (inkl. gesetzlicher UmSt.) erstattet. Diese Summe versteht sich inkl. aller im Zusammenhang mit Erstel- lung und Präsentation vor und während der Blauen Nacht an- fallenden Kosten (z.B. Technik, Transport, Übernachtung, Infra- struktur, Strom, Absperrungen, Aufbauhelfer, eventuelle Bewachung vor Ort, Hotel, Fahrtkosten, Gebühren für Aufführungsrechte Musik, Film, Wort etc.).

Kontakt

Kulturreferat der Stadt Nürnberg, Projektbüro, Christel Paßmann
Hauptmarkt 18
90403 Nürnberg

Einreichungsfrist

09.12.2019