Neubau Schulstandort Freiberger Straße Dresden

An dem Teilnahmewettbewerb für dieses Kunst-am-Bau Projekt in Dresden können professionell arbeitende bildende Künstler/Künstlergruppen mit Wohnort in Mitteldeutschland (Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen) teilnehmen. Bei Gruppen müssen alle Mitglieder namentlich benannt werden und mindestens ein Mitglied muss in einem dieser Bundesländer wohnen.

Junge Künstler werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Künstler /die Künstlerin selbst bzw. mindestens ein Künstler des Künstlerteams oder ein "Mentor" (Planer, Architekt, Stahlbauer, Statiker, etc.) muss Kunst-am-Bau-Erfahrung haben. Partnerschaften können gesucht werden und müssen in der Kostenkalkulation mit beachtet werden (siehe Bewerbungsbogen).

Zehn im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ausgewählte Künstler/Gruppen werden aufgefordert, je einen Vorschlag für eine künstlerische Arbeit für den Schulstandort Freiberger Straße zu entwickeln. Der Auslober beabsichtigt die Vergabe von Preisgeldern. Weitere Informationen sind den Verfahrenshinweisen zu entnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Genre

Kunst am Bau

Kategorie

Ort

Dresden

Einzureichen

Online einzureichen sind:

a. Zwei bis maximal drei Arbeitsproben bzw. Referenzen mit Darstellung der für die Arbeitsweise typischen und für die Lösung der vorliegen-den Aufgabe vergleichbarer Konzepte und Projekte des Bewerbers/der Bewerberin/der Gruppe.

b. Nachweis der Professionalität, bei Gruppen ist der Nachweis durch eine der beteiligten Personen (Künstler/-in) zu erbringen.
- Nachweis der beruflichen/künstlerischen Qualifikation durch Hochschulabschluss
einer Kunsthochschule oder
- Nachweis Mitgliedschaft Künstlersozialkasse (hauptberuflich arbeitende Künstler)

Einreichungsfrist

12.02.2021 - 10:00 Uhr