offenen künstlerischen Ideenwettbewerbes zu „Kunst am Bau“ in der Gartenstadtsiedlung „Am Schmalen Rain“ in Gotha

Die GWG der Eisenbahner eG Gotha wurde 1909 gegründet und begeht in 2019 ihr 110-jähriges Jubiläum. Die Gartenstadtsiedlung „Am Schmalen Rain“ besteht 2019 seit 90 Jahren. Anlässlich beider Jubiläen soll ein künstlerisches Projekt entstehen, das sowohl die Genossenschaftsidee (unter Berücksichtigung „GWG der Eisenbahner“) als auch die Garten-stadtidee verdeutlicht. Dabei sollte der Einzigartigkeit der unter Denkmalschutz stehenden Gartenstadtsiedlung in ihrer Farbigkeit und funktionalen Gestaltung entsprochen werden. Insbesondere für die Bewohner der Siedlung aber auch für Gäste soll das Projekt identifika-tionsfördernd sein und im öffentlichen Raum seinen Platz finden. Der Wettbewerb findet im Rahmen der Fördermaßnahme des Bundes „Nationale Projekte des Städtebaus“ statt.

Terminübersicht 

  • 09.08.2019 Veröffentlichung der Wettbewerbsunterlagen
  • 22.08.2019 Ortbesichtigung
  • 30.09.2019 Ende der Einreichungsfrist
  • 23.10.2019 Jurysitzung
  • 01.11.2019 öffentliche Vorstellung des Wettbewerbsergebnisses mit Bekanntgabe des Wettbewerbsgewinners
  • bis 08.11.2019 Auftragsvergabe
  • bis 31.05.2020 Fertigstellung und Errichtung des ausgewählten Entwurfes

Genauere Informationen, Lagepläne sowie Verfassererklärung finden Sie hier.

Genre

Kunst im öffentlichen Raum

Kategorie

Ort

Gotha

Beschränkungen

Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstler*innen/-gruppen. Der Zulassungsbereich ist beschränkt auf Künstler*innen/ -gruppen, die den Wohnsitz bzw. den Sitz des Unternehmens im Bereich Mitteldeutschland (Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt) haben bzw. einen besonderen Bezug zur Residenzstadt Gotha nachweisen können. Die Professionalität ist anhand von zwei Referenzen für „Kunst am Bau“, der Vita und eines verifizierten Ausstellungsverzeichnisses darzustellen. Sofern keine Ausbildung an einer Kunstakademie oder entsprechenden Einrichtung vorliegt, muss das Ausstellungsverzeichnis eine kontinuierliche künstlerische Tätigkeit belegen, die professionellen Ansprüchen genügt. Bewerber*innen, die diese Anforderungen nicht nachweisen, können nicht zugelassen werden. Jeder Teilnehmer ist allein oder als Gruppenmitglied nur einmal teilnahmeberechtigt.

Einzureichen

Wettbewerbsleistung/ -unterlagen

Das Verfahren wird als offener Ideenwettbewerb durchgeführt. Der Gestaltungsvorschlag soll auf max. zwei A3-Seiten kurz skizziert und beschrieben werden. In der Bewerbungsmappe sind zusätzlich eine Vita und Referenzobjekte auf max. zwei A3-Seiten erwünscht. Weiterhin ist eine Grobkostenschätzung des Wettbewerbsvorschlages (brutto-Werte) beizufügen. Eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgesendet, es sei denn, es wird ausdrücklich erwünscht und ein ausreichend frankierter Rückumschlag liegt den Unterlagen bei. Für die Teilnahme am Ideenwettbewerb wird keine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Abgabe der Unterlagen

Die Unterlagen müssen nachweislich bis zum 30.09.2019, 15:00 Uhr, bei

Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. (VBKTh), Landesgeschäftsstelle Haus zum Bunten Löwen, Krämerbrücke 4, 99084 Erfurt info@vbkth.de; Tel. 0361 6422571 eingetroffen sein. Die Unterlagen müssen in einem verschlossenen Umschlag (max. A3) mit dem Vermerk „Kunst-am-Bau-Wettbewerb: Gartenstadtsiedlung -Am Schmalen Rain- Gotha“ eingereicht werden. Die Einlieferung muss für den Empfänger porto- und zustellungsfrei erfolgen.

Konditionen

Realisierungskosten: insgesamt 16.000 € (brutto)

Kontakt

Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. (VBKTh), Landesgeschäftsstelle, Haus zum Bunten Löwen
Krämerbrücke 4
99084 Erfurt

Einreichungsfrist

30.09.2019