OP-Zentrum Nord (OPZN), Klinikum der TU München

Auslobung eines nichtoffenen Kunst-am-Bau-Wettbewerbs mit vorgeschaltetem Bewerberverfahren für den Außen- und/oder Innenbereich des OP-Zentrums Nord am Klinikum rechts der Isar der TU München

Am Klinikum rechts der Isar wurde vom Freistaat Bayern ein Neubau mit 8 OPs und je einer Intensiv- und Normalpflegestation errichtet. Im Verbund mit den 8 OPs im angrenzenden Bestandsgebäude ist eines der aktuell modernsten OP-Zentren Deutschlands entstanden.

Als Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbs ergänzt der Neubau die vorhandene Kammstruktur des 2006 fertiggestellten Neuro-Kopf-Zentrums und schafft einen gemeinsamen Hauptzugang.

Der Neubau soll nun in besonderer Weise mit Kunst gestaltet werden. Hierfür wird ein zweistufiger Wettbewerb ausgelobt. Zunächst können sich Künstlerinnen und Künstler bzw. Künstlergruppen zur Teilnahme bewerben. Aus den Bewerbungen wählt dann ein Auswahlgremium jene 8-10 Teilnehmer aus, die gebeten werden, ihre Idee durch ein konkretes Projekt darzustellen. Genaue Termine entnehmen Sie der Auslobung.

Unterlagen: OPZN - Kunst am Bau

Genre

Kunst am Bau

Kategorie

Ort

München

Preise

150.000 € (brutto) inkl. Material und Honorar

Kontakt

Staatliches Bauamt München 2

Einreichungsfrist

06.11.2020