OPEN CALL FOR IDEAS Potsdams Festival für Stadt, Kultur und Kunst

Localize, Potsdams Festival für Stadt, Kultur und Kunst lädt vom 20. – 22. August im und am Park Babelsberg dazu ein, Möglichkeiten, Bedeutung und Veränderung von Begegnungen zu entdecken.Wie haben sich urbane Orte als Räume des Miteinanders in Zeiten von social distancing verändert? Was macht eine Begegnung aus, welches Risiko und welche Möglichkeiten birgt sie? Wo können wir uns begegnen? Was begegnet uns in der Stadt?

Das Festival erobert Räume für Auseinander-setzungen mit der Stadt, fordert künstlerische Konfrontationen heraus, berührt grundlegende Fragestellungen urbaner Gemeinschaft, eröffnet Stadt-Visionen und begegnet Utopien gesell-schaftlichen Miteinanders in viralen Zeiten. Localize ruft dazu auf, Formate zu entwickeln, um Begegnungen in und mit dem öffentlichen Raum herauszufordern.

Künstler:innen, Kulturschaffende, Gestaltende, Zukunftsdenker:innen und Stadtbewohner:innen sind aufgerufen, sich bis zum 21. Mai 2021 über das Online-Formular zu bewerben. Die künstle-rischen Arbeiten nähern sich corona-kompatibel, experimentell, genreübergreifend und ortsspezifisch dem Thema, dem öffentlichen Raum und der Stadt Potsdam. Von Klang, Bild, Gespräch, Spiel, Bewegung, Objekt bis Aktion – alle medialen und ästhetischen Formate werden gesucht.

ENCOUNTERS:BEGEGNUNG

Menschliches Miteinander ereignet sich in Begegnungen. Erst in der Begegnung mit dem Anderen erkenne ich mich selbst, erscheine mir existent, erfahre Differenz, spüre Ambiguität. Eine Begegnung birgt das Unberechenbare, sie ist das Ereignis des Unvorhersehbaren. Jenseits der Verabredung, des Meetings, ist Begegnung ein Zufall: ein flüchtiger Blick, ein uneindeutiges Zeichen, eine Distanz, die zur Nähe werden kann, ein uneinholbares Entgleiten. Künstlerische Auseinandersetzungen können im Sinne dieser ephemeren Erscheinung als Begegnung verstanden werden.

RISIKO:BEGEGNUNG

Begegnungen geben Impulse – wecken Hirngespinste, entzünden Ideen, geben Anstoß oder Anschluss, stellen Verbindungen her. Aber sie sind auch Grenzerfahrungen, sie bergen die Gefahr, dass etwas aufs Spiel gesetzt wird. Begegnungen sind immer auch Risikobegegnungen. Eine un-erwünschte, aufdringliche Nähe kann zu Leibe rücken. In der pandemischen Ausnahmesituation gehen wir auf Distanz, sind angehalten, Begeg-nungen zu verfolgen oder zu vermeiden. Das Risiko der Übertragung, der Ansteckung, der Infektion ist virulent. Mit dem Verlassen der heimischen vier Wände werden virologisch unkontrollierbare Gefilde betreten. Tänzelnde Ausweichmanöver auf einem der unendlichen Spaziergänge sind die Folge der ersehnten und doch gefürchteten Nähe der Anderen.

 

Genre

diverse

Kategorie

Ort

Potsdam

Weitere Infos

Website: https://localize.cargo.site/

Einreichungsfrist

21.05.2021