Residenzstipendien des Kunstvereins Meißen e.V.

Der Kunstverein Meißen e.V. schreibt für 2022 und 2023 je ein einmonatiges Residenzstipendium mit anschließender Präsentation eines vor Ort entwickelten und geschaffenen Kunstprojektes in den Ausstellungsräumen des Kunstvereins aus.

Voraussetzungen für ein Stipendium

Bewerben können sich professionelle bildende Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland mit einem abgeschlossenen künstlerischen Studium.

Förderumfang

In einer Atmosphäre der Ruhe und Konzentration, abseits der alltäglichen beruflichen oder familiären Belastungen erhalten die Stipendiat*innen für einen Monat die Möglichkeit, ein künstlerisches Werk oder Projekt in den Ausstellungsräumen des Kunstverein Meißen e.V. zu entwickeln, zu erarbeiten und anschließend mit einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Während der Erarbeitungszeit bekommen die Künstler*innen eine freie Unterkunft in einer Zweizimmerwohnung und ein Stipendium in Höhe von 2000 Euro zur Verfügung gestellt. Dieses beinhaltet alle das Projekt betreffenden Kosten (wie beispielsweise Material-, Reise- und Transportkosten). Zudem erscheint ein Katalogheft (Beispiele unter: http://kunstverein-meissen.de/publikationen.html), welches die Entstehung des Arbeitsvorhabens während des Stipendiums dokumentieren soll. Ein Teil dieser Auflage wird den Stipendiat*innen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Leistungen der Stipendiat*innen

Der Kunstverein Meißen e.V. erwartet während des Stipendiums die Entwicklung und Herstellung bzw. Durchführung einer temporären raum- oder ortsbezogenen künstlerischen Arbeit in den Ausstellungsräumen des Kunstvereins. Diese kann klassischen malerisch/grafischen oder bildhauerischen Arbeitsweisen folgen. Ebenso sind installative, soziale, integrative oder interdisziplinäre künstlerische Ansätze willkommen. Die dafür zum Einsatz kommenden Medien und Materialien sind freigestellt. Auch inhaltlich und thematisch gibt es keine Vorgaben.

Weiterhin wird erwartet, dass die Stipendiat*innen für mindestens zwei öffentliche Veranstaltungen (Eröffnung und Finissage) für Künstlergespräche zur Verfügung stehen, während der Realisierungszeit an mind. zwei Terminen ein interessiertes Publikum am Entstehungsprozess durch Gespräche teilhaben lassen, sowie an der Erarbeitung der Druckerzeugnisse (Einladungskarte, Plakat, Katalog) und der damit einhergehenden Dokumentation ihres künstlerischen Projektes aktiv mitwirken und Text- bzw. Bildmaterial in Kooperation mit dem Kunstverein erarbeiten und zur Verfügung stellen. Nach Beendung der Ausstellung bauen sie mit Hilfestellung des Kunstvereines die künstlerische Arbeit wieder ab. Während der Zeit des Stipendiums besteht Residenzpflicht.

 

Residenzstipendium 2022: 25. April - 27. Mai 2022

anschließende Ausstellung: 28. Mai - 2. Juli 2022

Ausstellungseröffnung: 28. Mai 2022, 17 Uhr

Finissage mit Katalogpräsentation: 2. Juli 2022, 17 Uhr

Ausstellungsabbau: bis 5. Juli 2022

 

Residenzstipendium 2023: 24. April - 26. Mai 2023

anschließende Ausstellung: 27.Mai - 1. Juli 2023

Ausstellungseröffnung: 27. Mai 2023, 17 Uhr

Finissage mit Katalogpräsentation: 1. Juli 2023, 17 Uhr

Ausstellungsabbau: bis 4. Juli 2023

 

Ortsbeschreibung

Die Ausstellungsräume des Kunstverein Meißen e.V. befinden sich in einem historischen Gebäude in der Burgstraße, einer touristisch belebten Fußgängerpassage der Meißner Altstadt in unmittelbarer Nähe zum Markt. Über zwei große Schaufenster lassen sich die beiden Ausstellungsräume von der Straße aus gut einsehen. Die beiden ca. 30 und 40 Quadratmeter großen Räume sind mit einem weißen Kreuzgewölbe überspannt, sowie mit weißen bogenförmige Wandnischen, einem dunkelgrauen Gussasphalt-Fußboden und einem zurückhaltenden Beleuchtungssystem aus Alu-Schienen ausgestattet. Der sich anschließende Flurbereich zum Büro, Lager und WC kann ggf. mit einbezogen werden.

Befestigungen an Wand und Decke (Stahlnägel oder Schrauben/Haken mit Dübel) sind möglich. Das Bemalen, Bekleben und Streichen der Wände und Decken, sowie das Bekleben der Schaufenster oder des Bodens ist, nach anschließender Revision ebenfalls möglich. Dabei ist darauf zu achten, dass verwendete Farben überstreichbar und Klebefolien reversibel sind. Am Boden und am Beleuchtungssystem dürfen keine Befestigungen angebracht werden.

Weitere Informationen zum Kunstverein Meißen und der Stadt/Region Meißen finden Sie u.a. unter:

http://kunstverein-meissen.de

https://www.stadt-meissen.de

https://de.wikipedia.org/wiki/Meißen

https://www.kreis-meissen.org/index.html

Genre

diverse

Kategorie

Ort

Meißen

Dauer/Termin

25. April - 27. Mai 2022; 24. April - 26. Mai 2023

Einzureichen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in Form eines PDF im DIN A4 Hochformat (max.10 MB) an: bewerbung@kunstverein-meissen.de

Diese PDF-Datei sollte enthalten: 

1. Titelblatt mit Angaben zur Person: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, ggf. Internetseiten und dem möglichen Residenzzeitraum ("Residenzstipendium 2022" und/oder "2023")

2. Die Beschreibung Ihres Arbeitsvorhabens während des Residenzstipendiums mit der Benennung eines Titels (= Ausstellungstitel), der zum Einsatz kommenden Medien, Materialien, Techniken, Präsentationsformen oder Praktiken in kurzer skizzenhafter Form als Text und/oder Bild (auf max. 2 Seiten DIN A4)

3. Vita und Ausstellungsverzeichnis (auf max. 1 Seite DIN A4)

4. Abbildungen und Beschreibungen von maximal 5 realisierten künstlerischen Arbeiten, die Ihre Arbeitsweise wiedergeben und ggf. vergleichbar mit dem Arbeitsvorhaben sind. (auf max. 5 Seiten DIN A4, eine Seite je Arbeit)

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich digital. Darüberhinaus zugesendete Kataloge, Arbeitsproben oder Originale können nicht berücksichtigt oder zurückgesandt werden!

Einsendeschluss: 22. 12. 2021, 24.00 Uhr (an: bewerbung@kunstverein-meissen.de)

Jury

Über die Auswahl der Stipendiat*innen entscheidet der Vorstand und kuratorische Beirat des Kunstverein Meißen e.V. Ausschlaggebend ist ein überzeugendes und realisierbares Arbeitsvorhaben, sowie die künstlerische Qualität der 5 verwirklichten Arbeiten/Projekte. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

 

Einreichungsfrist

22.12.2021