Ausschreibungen

ZUKUNFTSVISIONEN 2019

Das ZUKUNFTSVISIONEN Festival findet seit 2007 an den verschiedensten spektakulären, verlassenen Orten in Görlitz statt. Der Leerstand wird durch eine einwöchige Ausstellung zeitgenössischer Künste wiederbelebt. Das Festival möchte auf das Potential von Leerstand hinweisen und eine Plattform für regionale sowie internationale Künstler und Künstlerinnen der zeitgenössischen Kunstszene bieten. Umrahmt wird die Ausstellung während der Festivalwoche von einem
vielseitigen Begleitprogramm. Das Organisationsteam wird von der Idee geleitet einen Ort der Begegnung und des multikulturellen und vorurteilsfreien Austauschs zu erschaffen, und eine inspirierende Atmosphäre für kreatives Wirken zu kreieren.

Die diesjährigen Zukunftsvisionen stehen unter dem Motto „FadenLos“. Das Wortspiel eröffnet ein Spannungsfeld zwischen Zufall, bewussten Entscheidungen und dem willkürlich gezogenen Los, welche über unser Schicksal und unsere Zukunft entscheiden. Fragen über persönliche und gesellschaftliche Wege und Ziele stellen uns oft vor eine große Herausforderung. Um der Last der unendlichen Möglichkeiten, der verschiedenen Handlungsstränge und dem damit einhergehenden Entscheidungsdruck zu entfliehen, neigen wir dazu, die Verantwortung in die Hände des Schicksals zu legen.
Für die ZUKUNFTSVISIONEN2019 haben wir uns vom Bild der drei Schicksalsfrauen aus der griechischen, römischen und slawischen Mythologie inspirieren lassen. Diese legen mit ihren gesponnen Schicksalsfäden die Weichen für die Zukunft des Menschen.
Beim ZUKUNFTSVISIONEN Festival 2019 möchten wir uns zukünftigen und zeitgenössischen Themen und Fragestellungen widmen, Utopien und Dystopien ausspinnen und mit was-wäre-wenn-Fragen spielen. „Was wäre gewesen, wenn das Internet ein Jahr früher oder später erfunden worden wäre? Wird uns der technische Fortschritt in eine glänzende oder in eine dystopische Zukunft führen? Wie könnte die Welt in ein paar Jahren aussehen? Und was wäre gewesen, wenn Antworten auf persönliche Fragen anders ausgefallen wären?“ Die Entscheidungen liegen oft nur eine Fadenbreite voneinander entfernt und können doch unterschiedlichste Realitäten entstehen lassen.

Genre

Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Bildhauerei (Skulpturen und Plastik), Graffiti und Streetart, Installations- und Medienkunst, Performing Arts, Aktionskunst, ...

Thema

„FadenLos“

Ort

Görlitz

Dauer/Termin

24. Mai - 1. Juni 2019

Beschränkungen

Jeder kann sich bei uns bewerben – sowohl Einzelkünstler und Künstlerinnen als auch Künstlergruppen. Von der Ausschreibung angesprochen fühlen sollen sich nicht nur etablierte, sondern auch aufstrebende Künstler und Künstlerinnen, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Die Ausstellung wird in einem leerstehenden Gebäude in Görlitz stattfinden, d.h. die Wände können beispielsweise porös, uneben oder ggf. etwas feucht sein. Bitte berücksichtigen Sie dies bei ihrer Bewerbung.

Einzureichen

Bewerbungen erfolgen ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular: 

https://podio.com/webforms/22169576/1554995

Mit der Bewerbung dürfen maximal 5 Werke / Ideenskizzen je Künstler/Künstlerin oder Künstlergruppe eingereicht werden. Ein Werk soll mit bis zu 3 Bildern, Skizzen oder Fotos sowie einer kurzen Beschreibung vorgestellt werden. Bei filmischen Werken ist die Zahl der Einreichungen auf 1 Video pro Bewerbung beschränkt

Weitere Details zur Bewerbung finden Sie auf unserer Internetseite: https://www.zuvi-festival.de/.

Konditionen

Es handelt sich bei den Zukunftsvisionen um eine nicht- kommerzielle Ausstellung. Jedem ausstellenden Künstler/ jeder ausstellenden Künstlerin bzw. jeder ausstellenden Künstlergruppe wird eine Aufwandsentschädigung von 50€ gezahlt. Die Organisatoren der ZUKUNFSTVISIOEN2019 bemühen sich, allen ausstellenden Künstler und Künstlerinnen außerdem Reise- und Transportkosten im Rahmen der projekteigenen finanziellen Möglichkeiten und nach Absprache zu erstatten. Eine kostenlose Unterkunft kann nicht garantiert werden, wir sind aber gerne behilflich bei der Suche nach einer adäquaten Unterkunft.

Kontakt

Second Attempt e.V.
Bautzener Straße 32
02826 Görlitz

Einreichungsfrist

19.03.2019