Podiumsdiskussion. Mit Kunst bauen. Praxis und Perspektiven

Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden
Dienstag, 13.10.2020, 17 Uhr

Die Auseinandersetzung von Künstlern mit und an Gebäuden oder künstlerische Beiträge im öffentlich genutzten Raum können den Zugang und die Wahrnehmung sowie Resonanz von Architektur und öffentlichen Orten verlebendigen. Im Podiumsgespräch mit Vertretern der Architekten- und Künstler- sowie öffentlichen und privaten Bauträger-Perspektive werden Umsetzungs- und Durchführungsfragen von Kunst am Bau diskutiert.

Was künstlerische Projekte leisten und wie sie in Planungsprozessen integriert werden können und wie anspruchsvolle künstlerische Ergebnisse im Zusammenwirken aller Beteiligten – Bauherr*innen, Architekt*innen, Bauausführenden, Künstler*innen umgesetzt werden können, ist Thema der öffentlichen Diskussion.

Begrüßung: Danyel Pfingsten, Vorstand Architektenkammer Sachsen

Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner:

  • Bernd Aschauer, Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
  • Prof. Folke Köbberling, Künstlerin, Professorin und Leiterin des Instituts für Architekturbezogene Kunst an der TU Braunschweig
  • Ingo Fischer, Architektenkammer Sachsen und Sachverständigenforum Leipzig
  • Dr. Marcus van Reimersdahl, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
  • Volker Giezek, CODE UNIQUE Architekten Dresden
  • Siegfried Berg, Vonovia SE

Moderation: Dr. Elfriede Müller, Büro für Kunst im öffentlichen Raum Berlin