Grundlagen-Workshop Fotografie mit Bildbearbeitung in Leipzig

Inhalt des Workshops:Theoretische und praktische Vermittlung von grundlegenden Fertigkeiten für die Aufnahme und Bearbeitung von Werk-Fotografien (vorerst für die Genres Grafik und Malerei) zum Zweck der digitalen Werkdokumentation. Die Kenntnisse werden anhand praktischer Werk-Beispiele vermittelt. Der Workshop besteht aus einem Fotografie-Modul und einem Bildbearbeitungs-Modul.

Die Teilnehmerzahl für diesen Basic-Workshop ist auf 9 begrenzt. Er richtet sich v.a. an die Künstler, die im Rahmen der Einpflege ihres künstlerischen Werkes in die vom LBK bereit gestellte Werkdatenbank mit der Erstellung ihres Bildmaterials befasst sind bzw. sich mit der Aufnahme ihres Werkbestandes befassen wollen.

Teilnahmebeitrag für Verbindlichkeit der Anmeldung: 10€
Termin: 22. September 2018, 10 bis 16 Uhr
Ort: LSOD, Leipzig School of Design, Weißenfelser Str. 67, Gewerbezentrum
Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung bei:

Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.
Zentralwerk
Riesaer Str. 32
01127 Dresden
Tel: 0351-563 57 42

Weiterlesen

Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf retten!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
aktuell bin ich Stipendiat (gefördert durch das MInisterium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg) auf Schloss Wiepersdorf.
Überschattet wird diese wunderbare Schaffens-Zeit von der bevorstehenden Schließung des Künstlerhauses. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, als Träger des Hauses, hat den Kooperstionsvertrag mit dem Land Brandenburg zum Betrieb des Künstlerhauses gekündigt. 

Weiterlesen

Neuzugänge frisch aus dem Atelier

Bis zum 1. Juli 2018 werden die Kunstwerke im Rahmen der Ausstellung WIN/WIN in der Halle 14 auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei gezeigt. Die Ausstellung ist jeweils von Dienstag bis Sonntag zwischen 11.00 und 18.00 Uhr geöffnet. Die mit Mitteln des Sächsischen Landtags angekauften Arbeiten gehen nach der Ausstellung in die Sammlung des Kunstfonds in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden über.

Weiterlesen

Supporting Culture is Supporting Europe!

Nur etwa 0,14% des Gesamtbudgets der aktuellen EU–Förderperiode (Zeitraum 2014-2020) sind für CREA­TIVE EUROPE, dem europäischen Aktionsprogramm für die Kultur- und Kreativwirt­schaft, vorgesehen. Lediglich 0,04% dieses Budgets wiederum gehen in dessen Teil­programm CULTURE. Vor diesem Hintergrund ruft das Netzwerk Culture Action Europe Kulturschaffende auf, die Petition, 1% des EU-Haushaltes für Kultur vorzusehen, zu unterstützen. Die Petition kann hier unterzeichnet werden.

Weiterlesen

Das Berliner Modell - Ausstellungsvergütung

Bereits seit Anfang März diesen Jahres ist es nun auch Künstler*innen unabhängig von ihrem Wohnsitz möglich, vom Ausstellungshonorarfond zu profitieren, insofern sie an vom Land Berlin geförderten Ausstellungen teilnehmen oder in kommunalen Galerien ausstellen. Der Ausstellungshonorarfond wurde 2017 für den Doppelhaushalt 2018/19 von 300.000 auf 400.000 € erhöht. Seit Januar 2018 staffeln sich die Honorare wie folgt (die Honorare sind als Mindesthonorare zu verstehen):
· Einzelausstellung (1-2 Künstler*innen): min. € 1.500 / Künstler*in
· Kleingruppenausstellung (3-9 Künstler*innen): min. € 500 / Künstler*in
· Gruppenausstellung (>10 Künstler*innen): min. € 250 / Künstler*in

Detaillierte Informationen zum Berliner Modell auf der Seite des bbk Berlin:
http://www.bbk-berlin.de/con/bbk/front_content.php?idcat=178

Weiterlesen

Sächsischer Europaminister Schenk zur EU-Förderung nach 2020

In ihrer Infomail 253 veröffentlichte die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen am 28. März 2018 folgende Information:

Europaminister Oliver Schenk hat für eine weitere faire und verlässliche EU-Förderung der Regionen in der kommenden Förderperiode geworben. „Die Regionalpolitik der Europäischen Union muss auch nach 2020 die Regionen spürbar und verlässlich unterstützen“, forderte Schenk am 14. März 2018 im Landtag in Dresden in einer Aktuellen Stunde.

Weiterlesen

Konferenz „Grenzraumerfahrung – kulturelle und kreative Arbeit in ländlichen Grenz­regionen“

In ihrer Infomail 253 veröffentlichte die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen am 28. März 2018 folgende Information:

Kreatives Sachsen lädt zur Cross-Border Culture Conference 2018 nach Dresden und Rehlovice in Tschechien ein. An beiden Konferenzstandorten wird vom 25. bis 27. April 2018 zum Thema „Grenzraumerfahrung – kulturelle und kreative Arbeit in ländlichen Grenzregionen“ diskutiert und gearbeitet. Neben spannenden Netzwerk-möglichkeiten werden verschiedene Workshops und Podiumsrunden angeboten.
Anmeldungen sind bis zum 4. April 2018 möglich.

Weiterlesen

Künstlerische Drucktechniken – Neuaufnahme in Bundesweites Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission

Die „Künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen‘‘ sind mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission im März 2018 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.

Weiterlesen

Kunstgespräch in Leipzig, Gespräch in Plauen abgesagt

Gemeinsam mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) lädt das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) zum Kunstgespräch in Leipzig und zum Kunstgespräch in Plauen ein.

Weiterlesen

Informationsveranstaltung zu „Wir können Kunst“ am 12. April 2018 in Leipzig

Unter dem Titel „Wir können Kunst“ fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab 2018 erneut Kunstprojekte für bildungs-benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Weiterlesen