Aktuelle Mitteilungen

Ausschreibung eines Wettbewerbs zur Glockengestaltung St. Thomaskirche zu Leipzig

Bewerbungsfrist 29.01.2020 18:00 Uhr!

Kurzfristige Auslobung eines zweistufigen Realisierungswettbewerbs zur Gestaltung von 4 neu zu gießenden Glocken eines insgesamt 8-stimmigen Geläutes für die Leipziger Thomaskirche

Ausloberin:
Ev.-luth. Kirchgemeinde St. Thomas Leipzig
Kirchenvorstand
Thomaskirchhof 18
04109 Leipzig


Koordination und fachtechnische Begleitung:
Dipl.-Ing. R. Kreß
Glockenbeauftragter des RKA Leipzig
Burgstraße 1-5
04109 Leipzig


Verfahren / Art des Wettbewerbs
Der Wettbewerb wird als zweistufiger Realisierungswettbewerb mit
- 1. Stufe offenem Bewerbungsverfahren (befristet)
- 2. Stufe eingeladenem Entwurfsverfahren mit max. sechs Arbeiten
- optional Vertiefungsverfahren mit den max. drei besten Arbeiten
ausgelobt.

Die Künstlerinnen und Künstler (im nachfolgenden zusammengefasst nur Künstler oder Teilnehmer genannt) werden namentlich nach dem Bewerbungsverfahren zur Teilnahme an der 2. Stufe des Wettbewerbs eingeladen.
Das Vertiefungsverfahren des Wettbewerbs wird nur bei Bedarf und bei zunächst siegerlos gebliebener 2. Stufe ausgelobt.

Termine

1. Stufe:
- Veröffentlichung des Wettbewerbs 10.01.2020
- Bewerbungsfrist 29.01.2020 18:00 Uhr
- Auswahl der Teilnehmer bis 07.02.2020

2. Stufe:
- Versendung der Wettbewerbsunterlagen 10.02.2020
- Rückfragenkolloquium mit Ortsbesichtigung 26.02.2020 13.00 Uhr
- Abgabe der Arbeiten 08.04.2020 bis 16:00 Uhr
- Vorprüfung bis 21.04.2020
- Jurysitzung mit Kurzpräsentation der Künstler 29.04.2020
Optional (nur bei siegerloser 2. Stufe)
Vertiefungsverfahren
- Überarbeitung mit Präzisierung der Aufgabenstellung 18.05.2020 16:00 Uhr
- 2. Jurysitzung 19.05.2020
- Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten

1. Stufe offenes Bewerbungsverfahren
Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Wettbewerb sind:

  •  Abgeschlossene künstlerische Qualifikation als Grafiker / Bildhauer oder artglei-
    cher Kunstgattungen
  • Mind. 3 realisierte Gestaltungsentwürfe an Kirchenglocken (Referenzarbeiten)
  • Erfahrung im Umgang mit Bronze und Schriftgestaltung
  • Prüfbarer Nachweis der Befähigung der bildhauerischen Umsetzung der grafischen Entwürfe

Die Bildung von Arbeitsgemeinschaften von mehreren Künstlern für die Gestaltung und Umsetzung bei gleichbleibendem Honorar ist möglich und zugelassen. Dabei muss die Arbeitsgemeinschaft insgesamt die vorgenannten Befähigungen nachweisen können. Der Begriff Teilnehmer umfasst im Folgenden sowohl Einzelkünstler als auch Arbeitsgemein-
schaften.

Die aussagefähigen Bewerbungen mit den Nachweisen für die o.g. Erfahrungen und Qua-
lifikationen sind bis zum 29.01.2020 18:00 Uhr im Pfarramt der Kirchgemeinde St.Thomas, Thomaskirchhof 18, 04109 Leipzig, einzureichen.

Die Bewerbung ist äußerlich mit dem Text:
„Wettbewerb Glockengestaltung St. Thomaskirche Leipzig“ sowie
„Nicht öffnen vor dem 29.01.2020 um 18:00 Uhr“ zu versehen.

Die Kirchgemeinde wählt nach der Bewertung aller eingereichten Nachweise aus den Bewerbungen die sechs Künstler oder Arbeitsgemeinschaften aus, die nach ihrer Überzeugung die größte Gewähr dafür bieten, künstlerisch anspruchsvolle sowie gut umsetzbare Entwürfe für die Glockengestaltung vorzulegen.

2. Stufe Eingeladener Wettbewerb
Entwurfsleistungen
Die einzureichenden Entwürfe müssen folgende Bestandteile haben:

  • 1 Blatt mit Gesamtkonzept der übergreifenden Gestaltungsidee (Prinzipien)
  • Je Glocke 1 Entwurf auf jeweils separaten Blättern
  • Abbildungen der Glocken mit Darstellungen der Ansichten avers + revers
  • Maßstäbliche Entwurfszeichnungen und / oder Fotocollagen in Skizzenform M 1: 5 bis M 1:1
  • Modelle sind nicht zugelassen
  • Erläuterungsbericht zur künstlerischen Idee je Glocke max. 1 Seite DIN A4
  • Verfassererklärung