Aktuelle Mitteilungen

„Denkzeit“ und Kleinprojektefonds der Kulturstiftung werden aufgestockt

Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen erhält im Rahmen eines weiteren Corona-Hilfspaketes vom Freistaat Sachsen 7 Millionen Euro. Davon fließen 5 Millionen in das in der Corona-Krise entwickelte Stipendienprogramm »Denkzeit«.

Das Programm unterstützt freischaffende Künstlerinnen und Künstler mit einem Stipendium in Höhe von 2.000 Euro Die ersten hier ausgereichten 2 Mio. Euro waren bereits in kürzester Zeit aufgebraucht. Durch die Aufstockung können nun weitere, bereits eingereichte Bewerbungen für die Förderung berücksichtigt werden. Ab Mitte Juli wird das Antragsverfahren zudem für neue Bewerbungen geöffnet. Informationen zur zweiten Antragsphase erfolgen in Kürze » hier.

Weitere 750.000 Euro fließen in den Kleinprojektefonds der Kulturstiftung, der sich vorrangig an Initiativen in den ländlichen Regionen Sachsens richtet und in der gegenwärtigen Situation vor allem das kulturelle Leben vor Ort wieder ankurbeln soll. Anträge können voraussichtlich ab Anfang Juli bei der Kulturstiftung eingereicht werden. Weitere Informationen finden sich »hier.

Darüber hinaus sollen zusätzliche Mittel in die bestehenden Förderstrukturen der Kulturstiftung fließen, um kurzfristig Projekte zu unterstützen, die von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen sind.