Aktuelle Mitteilungen

Ganztagesangebote an Schulen ab Januar 2021

Bis zum 18. Dezember 2020 wurden die Zahlungen bei bestehenden GTA-Verträgen trotz Schulschließungen unverändert fortgesetzt, die Honorarkräfte hatten dafür Ersatzmaßnahmen durchzuführen (etwa zur persönlichen Fortbildung). An Januar 2021 können diese Ersatztätigkeiten nicht mehr anerkannt werden.

Allerdings können Ganztagesangebote digital während der häuslichen Lernzeit durchgeführt werden. Zudem können Materialien wie Lernvideos, Arbeitsaufträge, individuelle Anleitungen usw. erarbeitet und digital bereit gestellt werden. Die Inhalte und Rahmenbedingungen sind eigenverantwortlich mit der Schule abzustimmen.

Die Schule kann den Zugang zu den Teilnehmenden ermöglichen (E-Mailadressen) bzw. ist es möglich, Kommunikationswege (z.B. LernSax) einzurichten. Mit BigBlueButton steht ein datenschutzkonformer Videokonferenz-Dienst zur Verfügung, der als Open-Source-Lösung frei nutzbar ist. Notwendige Software und Lizenzen für digitale GTA-Angebote sind mit GTA-Mitteln finanzierbar; die Angebotsleiter und Schulen mit GTA können im Rahmen der vorhandenen Mittel im Schuljahr derartige Kosten als Sachausgaben anrechnen.

Weitere Informationen finden Sie hier.