Aktuelle Mitteilungen

Kultur Stadt Dresden: Bleiben oder Gehen?

öffentliche Diskussionsveranstaltung am 7. November 2018, 19 bis 22 Uhr im Kulturzentrum Scheune, Alaunstr. 36-40, 01099 Dresden

Das Thema Heimat wird momentan auch in Dresdner Kulturinstitutionen intensiv diskutiert. Nach dem entsprechenden Workshop lädt das Netzwerk Kultur Dresden in Partnerschaft mit dem Kulturhauptstadtbüro der Landeshauptstadt Dresden, der Scheune Akademie und der Sächsischen Akademie der Künste nun zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung ein.

Was hat Dresden in den vergangenen Jahren erreicht, was bleibt zu tun, damit die Stadt Heimat für aktive, kreative und bedeutsame Freie Szenen in den unterschiedlichen kulturellen und künstlerischen Genres bleiben oder werden kann.

Kultur Stadt Dresden: Bleiben oder Gehen? Dresden als Heimat Freier Szenen
am 7. November 2018,19 bis 22 Uhr im Kulturzentrum Scheune, Alaunstr. 36-40, 01099 Dresden ein (Einlass ab 18.30 Uhr)

Weitere Details hier.

Ablaufplan:

19:00 bis 20:15 >>> Runde 1: Kulturelle Infrastruktur 

Impulse:
Manfred Wiemer (Leiter des Amtes für Kultur und Denkmalschutz)
Magnus Hecht (Netzwerk Kultur Dresden, Vorstand scheune e.V. )

... es folgen Kurzstatements der Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen als Einstieg in die Diskussion im Fishbowl - Format, bei der sich gern jeder mit einbringen darf.

20:15 bis 20:30 >>> Pause mit künstlerischer Intervention von Karen Packebusch

20:30 bis 22:00 >>> Runde 2: Gesellschaft

Impulse:
Holk Freytag (Präsident der Sächsischen Akademie der Künste)
Csaba Nemes (Künstler, Budapest)

... es folgt eine Podiumsdiskussion mit u.a. Annekatrin Klepsch (Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Stadt Dresden), André Schallenberg (Programmleitung Tanz/Theater, EZK Hellerau), Josefine Wosahlo (Tanznetz Dresden), Susan Donath (Künstlerin), Uwe Kolbe (Schriftsteller), Olaf Katzer (künstlerische Leitung Ensemble AuditivVokal Dresden) und ein abschliesendes Statement der Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen zum Diskutierten