Motivvorschläge für Weihnachtskarten der Ministerin gesucht

das Ministerium für Wissenschaft und Kunst würde gern für die Gestaltung von Weihnachtskarten der Staatsministerin auf Arbeiten sächsischer Künstlerinnen und Künstler zurückgreifen. Geplant ist der Druck einer Arbeit auf einer Klappkarte im Format DIN lang oder DIN A6. Wenn Sie hierfür geeignete Arbeiten haben, können Sie diese bis zum 27.10.2017 an presse@smwk.sachsen.de mailen.

Bitte geben Sie den Preis für eine einmalige Nutzung für eine Auflage von 500 Stück an.

Für Fragen steht Ihnen Frau Kerstin Spenner, Referat Presse-und Öffentlichkeitarbeit, unter 0351/564-6023, zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Tagungsbericht Perspektivenworkshop Künstlernachlässe

Königshain in der Oberlausitz – mit seinen Schlossanlagen ins Gespräch gekommen als ein denkbares und ausbaufähiges Zentrum für Künstlernachlässe - bot am 12. September Raum zur fachlichen Diskussion eines Fachteilnehmerkreises zu Perspektiven der Nachlasssicherung in Sachsen.

Weiterlesen

Sichtweisen II - Präsentation sächsischer KünstlerInnen im Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Genre Malerei/ Grafik/ Fotografie

Das SÄCHSISCHE STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST plant vom 9. Februar bis 4. April 2018 eine Präsentation sächsischer Kunst in den Fluren des Ministeriums. Die Einnahmen aus einem möglichen Verkauf der Kunstwerke sollen hälftig zur Mitfinanzierung eines Stipendiums für KünstlerInnen eingesetzt werden, die in ihren Heimatländern nicht mehr oder nur unter schweren Bedingungen arbeiten können oder anderweitig schutz-und hilfebedürftig sind.
Die gemeinsame Initiative des Ministeriums und des LANDESVERBANDES BILDENDE KUNST SACHSEN E.V. findet 2018 zum zweiten Mal statt. Die Anzahl der teilnehmenden KünstlerInnen ist aufgrund räumlicher Kapazitäten auf zirka 50 beschränkt. Ausgestellt werden unter dem Titel „Sichtweisen II“ zweidimensionale Werke (Malerei, Grafik, Fotografie). Thematisch erfolgen keine Vorgaben.

Weiterlesen

Verantwortung der Plattformen gegenüber UrheberInnen und KünstlerInnen

Die konkreten Folgen der Digitalisierung für die Kultur- und Kreativwirtschaft sind heute deutlicher absehbar. Deutsche und europäische Urheberrechtsgesetze und -richtlinien bestimmen die Arbeitsbedingungen und damit die Lebensgrundlage für deutsche wie europäische UrheberInnen und KünstlerInnen.

Weiterlesen

Programm „Wir für Sachsen“

Auch im Jahr 2018 fördert der Freistaat Sachsen das bürgerschaftliche Engagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Umwelt und Gesellschaft. Für einen Einsatz von durchschnittlich mindestens 20 Stunden monatlich können Bürger über den jeweiligen Projektträger eine pauschale Aufwandsentschädigung von bis zu 40€ monatlich erhalten.

Weiterlesen

Veranstaltungsreihe Migration/ Zugehörigkeit/ Bildung, Workshop Stadtkunst

Wie trägt Kunst zur Thematisierung von Migration im städtischen Raum bei? Wieviel Platz nehmen die Bilder der Migration und der Flucht, der migrationsgesellschaftlichen Vielfalt und Globalität in den öffentlichen Räumen und an Orten der kulturellen Bildung ein? Welche künstlerischen Formen werden gewählt und (an)erkannt, in welchem Verhältnis stehen politische und ästhetische Fragestellungen und Artikulationen zueinander? Welche Auseinandersetzungen in der Stadtöffentlichkeit schließen an künstlerische Darstellungen an, welche Entgrenzungen, Verschiebungen und Vervielfältigungen der Perspektiven auf Migration und Zugehörigkeitsverhältnisse werden damit vollzogen? Welche StadtakteurInnen werden als legitime KunstgestalterInnen wahrgenommen und wie angesehen? Wie kann der Gefährdung von künstlerischer Arbeit bei der Thematisierung von Migration, Globalität, Flucht (insbesondere migrantischer KünstlerInnen) sowie ihrer ungewollten Instrumentalisierung begegnet werden?

Weiterlesen

Allianz gegen Vorsitz des Kulturausschusses für AfD

Auf Initiative der Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering haben Iris Berben, Dr. Diether Dehm MdB, Amelie Deuflhard, Tanja Dückers, Dr. Bernd Fabritius MdB, Ronald Grätz, Prof. Christian Höppner, Alfred Holighaus, Andreas Kämpf, Ulrich Khuon, Prof. Dr. Eckart Khöne, Shermin Langhoff, Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann, Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Prof. Jeanine Meerapfel, Elisabeth Motschmann MdB, Dr. Thomas Oberender, Prof. Dr. Hermann Parzinger, Prof. Dr. Bernd Scherer, Prof. Dr. Oliver Scheytt, Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Klaus Staeck und Olaf Zimmermann einen Offenen Brief an den Ältestenrat des Deutschen Bundestages geschrieben.

Weiterlesen

Kunst Wert – Aspekte zum Wert von Kunst für die Gesellschaft Öffentliches Symposion des BBK

Die Fragen, welchen Wert Kunst für die Gesellschaft und ihre Entwicklung hat und was auf der anderen Seite dieser Gesellschaft das Schaffen von Kunst wert ist, stehen im Mittelpunkt dieses Symposions, das im Rahmen eines Projektes erneut mit Mitteln aus dem Haushalt der Kulturstaatsministerin gefördert wird. Prof. Dr. Jochen Hörisch wird in einem zweigeteilten Vortrag den Input für Gesprächsrunden mit den TeilnehmerInnen geben, in einer Abschlussrunde mit KulturpolitikerInnen der Landes- und kommunalen Ebene werden Konsequenzen und Handlungsbedarf für die kommende Legislaturperiode definiert werden.

Weiterlesen

Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen. Sprechzeiten in Leipzig & Seminar in Chemnitz

Künstlerinnen und Künstlern stellt sich häufig die Frage, wie sie ihr Werk dokumentieren können, auch um Interessenten einen leicht zugänglichen Überblick zu ermöglichen. Der Landesverband Bildende Kunst Sachsen e. V. bietet deshalb Kunstschaffenden die Möglichkeit, ihre Werke in der digitalen Datenbank "Werkverzeichnis Bildender Künstler in Sachsen" darzustellen und gegebenenfalls zu veröffentlichen.

Weiterlesen

Gläserne Werkstatt: Arm aber frei - oder die Kunst zu überleben

Impulsreferat I: Dr. sc. Eckard Priller, Ökonom und Soziologe, wissenschaftlicher Co-Direktor des Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft in Berlin

Impulsreferat II: Dirk Förster, Künstlerischer Leiter & Geschäftsführer LOFFT - DAS THEATER Verein zur Förderung des Leipziger OFF-Theaters e.V.

Publikumsgespräch unter der Moderation von Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

Termin: Dienstag, 26. September 2017, 19 Uhr
Ort: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Wigardstraße 17, 01097 Dresden

Weiterlesen