HTW Dresden, Neubau Lehr- u. Laborgebäude

Es wird ein nichtoffener Wettbewerb „Kunst am Bau“ durchgeführt, dem ein offenes Bewerbungsverfahren vorgeschaltet ist.
Die detaillierten Teilnahmebedingungen und Beschreibung des Wettbewerbs sowie der Bewerberbogen sind zugänglich unter: https://www.sib.sachsen.de/de/oeffentliche_ausschreibungen/wettbewerbe_nach_rpw/

Anlass und Ziel des Wettbewerbes:
Im Zeitraum 2019-23 errichtet der Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden II, an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden den Neubau eines Lehr- und Laborgebäudes. Das Gebäude wird in Dresden am Hauptcampus der HTW in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, Ecke Strehlener Straße/ Andreas- Schubert-Straße errichtet.
Das Projekt wird anteilig aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Energieeffizienz (EE)-Programms finanziert. Für das Bauvorhaben wird eine Zertifizierung durch das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) angestrebt – BNB-GOLD-Standard nach der Systemvariante Unterrichtsgebäude Neubau 2013. Auf Grundlage des genannten Bewertungssystems wird für den Neubau ein Wettbewerb „Kunst am Bau“ durchgeführt.
>>„Kunst am Bau ist eine künstlerische Aufgabe, die einen direkten Bezug zwischen Öffentlichkeit, Gebäude und Nutzung herstellt. Sie soll jeweils einen speziellen Orts- und Objektbezug haben und dazu beitragen, Akzeptanz und Identifikation der Nutzer mit ihrem Bauwerk zu stärken, Aufmerksamkeit herzustellen und Standorten ein zusätzliches Profil zu verleihen…“ (Auszug Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen, BNB, BMVBS, 2013)<<

Genre

Kunst am Bau

Kategorie

Ort

Dresden

Kontakt

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden II
Ostra-Allee 23
01067 Dresden

Einreichungsfrist

15.12.2020