Ausstellung NATUR – MENSCH und Verleihung des Andreas- Kunstpreises 2019

Ausgangspunkt dieses Projektes ist die IUCN- Empfehlung „Künstler für Natur- und Nationalparke“. Nach weltweit gleichen Kriterien bemühen sich die Nationalparke, eine menschlich ungenutzte Natur zu erhalten und deren Botschaft "Das Naturerbe bewahren" der Bevölkerung zu vermitteln. Es ist aktueller denn je, die Hintergründe dieser Botschaft zu verstehen. Die Ausstellung ist traditionell dem Thema Natur – Mensch gewidmet. Sie greift damit das besondere Anliegen der beiden ausrichtenden Stellen auf, die Menschen sowohl für den allgemeinen Umwelt- und Naturschutz als auch für die Erhaltung einer möglichst unbeeinflussten Natur in Großschutzgebieten und für die Wiederanreicherung me
nschlicher Lebensräume mit Natur zu gewinnen. Unser gemeinsames Ziel mit den teilnehmenden Künstlern ist es, den Funken zur Grundphilosophie aller Nationalparke weltweit, nämlich „Natur Natur sein lassen“, überspringen zu lassen.
Darüber hinaus wollen wir auch mit den Mitteln der Kunst Mitmenschen nachdenklich stimmen über die Gewalt, die wir unserer Natur antun und über die vielen Chancen, die uns die Natur bietet. Die Kunst ist gewissermaßen Seismograph, Pädagoge, Katalysator und Visionär zugleich, eine feinfühlige Herausforderung, die zum Nachdenken anregt. Die Verknüpfung von Naturschutz und Kulturerlebnis machen diese Ausstellung zu etwas ganz Besonderem.

Ausstellungsort ist die Bergstadt Sankt Andreasberg, ein Ortsteil des beliebten Ferien- und Winter- sportortes Braunlage im Harz. Mit über 1.000.000 Übernachtungen pro Jahr und darüber hinaus noch sehr vielen Tagesgästen aus den angrenzenden Bundesländern bietet Braunlage mit Sankt Andreasberg einen hervorragenden Rahmen für die Kunstausstellung NATUR-MENSCH.

Wir laden alle professionell tätigen Künstlerinnen und Künstler, alle Mitglieder der künstlerischen Fachverbände und die Studierenden der Kunsthochschulen sehr herzlich ein, an der Kunstausstellung 2019 mitzuwirken.

Wir sind überzeugt, dass die Ausstellung 2019 erneut zu einem auch überregional beachteten, be- sonderen Kunstereignis wird. Der äußere Rahmen hierfür steht mit den bekannten Ausstellungsräu- men – Rathaus-Scheune, Atrium der Sankt-Andreas-Kirche und Martini-Kirche bereit.

Genre

diverse

Thema

Natur – Mensch: Das Naturerbe bewahren

Ort

Nationalparkgemeinde Sankt Andreasberg

Dauer/Termin

15. September bis 13. Oktober 2019

Preise

1. Preis: 2.000 € // 2. Preis: 500 € // 3. Preis: 500 €

Beschränkungen

Bei medialer Kunst hat der Künstler dafür Sorge zu tragen, dass die technischen Voraussetzungen und eine reibungslose Präsentation während der gesamten Ausstellungszeit gewährleistet sind. (Technische Geräte z.B. Laptop und Beamer können nicht gestellt werden)

Einzureichen

Einzureichende Unterlagen:

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • 1 höchstens 2 Digitalbilder Ihres Kunstwerks, Digitalbild im jpg-Format, mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel und höchstens 800 KB
    Bilder bitte folgendermaßen abspeichern: Name Vorname_Werktitel.jpg
  • Vita

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail bis Freitag,18.5.2018 an:
juliane.hentze@npharz.niedersachsen.de, eine Bestätigung des Eingangs erfolgt innerhalb von 5 Tagen.
Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihre Bewerbung digital zu versenden, bitten wir um Zusendung der Unterlagen und einer CD mit dem digitalen Bild Ihres Werkes (die postalische Zusendung von Fotos kann nicht berücksichtigt werden) an folgende Anschrift: Nationalparkverwaltung Harz, Außenstelle Oderhaus, Oderhaus 1, 37444 Sankt Andreasberg

Alle Details zur Bewerbung, zu den Ausstellungsbedingungen, zur Anlieferung der Kunstwerke sowie zur Abholung finden Sie hier.

Kontakt

Nationalparkverwaltung Harz, Außenstelle Oderhaus
Oderhaus 1
37444 Sankt Andreasberg

Einreichungsfrist

17.05.2019