Spielräume in der Provinz. Mit zeitgenössischer Kunst und kultureller Bildung ländliche Räume gestalten

Mit der Tagung „Spielräume in der Provinz“ möchte die Stiftung Genshagen den Blick auf den Beitrag zeitgenössischer Kunst und kultureller Bildung in von Wandel geprägten ländlichen Räumen lenken und die Auswirkungen von zeitgenössisch-künstlerischen Initiativen auf das Lebensumfeld der Beteiligten diskutieren.

Was ist die gesellschaftliche Rolle und Motivation der Akteurinnen und Akteure, welche Initiativen oder Projekte gibt es? Unter welchen Bedingungen finden diese künstlerischen und kulturellen Bildungsprojekte statt und mit welchem Qualitätsanspruch? Welches sind die Potenziale und Herausforderungen, Voraussetzungen und Gelingensbedingungen für die zeitgenössisch-künstlerische Arbeit?

Weiterlesen

„Wir können Kunst“

Unter dem Titel „Wir können Kunst“ fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seit Anfang 2018 erneut Kunstprojekte für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, die von professionellen bildendenden Künstler*innen durchgeführt werden.

Weiterlesen

regional – global: Kunst im Spannungsfeld

Das diesjährige Symposion des BBK-Bundesverbands widmet sich der Kunst im Spannungsfeld von Regionalität und Globalität – unter besonderer Beachtung der Auswirkungen der Digitalisierung. Es fragt unter anderem danach, welchen Kontext Kunst benötigt, welche Kunst in der heutigen globalisierten und technisierten Welt Beachtung findet und wer beziehungsweise was über die Sichtbarkeit entscheidet.

Weiterlesen

Ideenwettbewerb für den ländlichen Raum

Sachsen hat einen Ideenwettbewerb ausgelobt, um das Leben auf dem Land ein Stück schöner zu machen. Wie Landwirt­schaftsminister Thomas Schmidt (CDU) erklärte, können Bürger, Vereine, Firmen und Kommunen ihre Konzepte für mehr "Landlust" per Internetformular einreichen. Für die Prämierung der besten Ideen seien zehn Millionen Euro vorgesehen. Drei Monate lang werden die Ideen gesammelt.

Weiterlesen

Fachtag Jugendkunstschulen – Viele Künste unter einem Dach*

Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen ringen um Anerkennung und eine Präsenz in der Fläche. Sie weisen eine große Spartenvielfalt auf, sind wichtige Netzwerk- und Kooperationspartner für Schulen und Kitas sowie Arbeitsorte für freie Künstlerinnen und Künstler.

Weiterlesen

Vorschlag: Gemeinsamer Länderrat für die Kultur

Die Kultur in Deutschland braucht starke Länder und einen starken Bund, die gemeinsam kulturpolitische Verantwortung übernehmen

Weiterlesen

Cordoba-Urteil des EuGH bestätigt Urheberrechte im Internet

Auch wenn ein Foto mit Zustimmung des Urhebers auf einer Website im Internet frei zugänglich ist, kann es nicht ohne neue Zustimmung des Fotografen / der Fotografin auf einer anderen Website veröffentlicht werden. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag (7. August 2018) entschieden (Az. C-161/17).

Weiterlesen

Erstmals über zwei Milliarden Euro pro Jahr für Wissenschaft und Kunst in Sachsen vorgesehen

Der Entwurf des Doppelhaushaltes der Regierung für die kommenden Jahre 2019/2020 liegt vor. Für die Kulturfinanzierung sind im Doppelhaushaltsentwurf Aufwüchse vorgesehen. Die Landtagsparteien haben nun Gelegenheit für Nachfragen und eigene Forderungen, bevor der Haushalt bestätigt wird.

In den kommenden Jahren soll in Sachsen erneut mehr in Kunst, Kultur und Wissenschaft investiert werden. Erstmals sind im Etat des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über zwei Milliarden Euro jährlich vorgesehen: im Jahr 2019 2,091 Milliarden Euro; im Jahr 2020 2,118 Milliarden Euro. Das ist im Vergleich zu 2018 eine Steigerung von 4,7 bzw. 6,1 Prozent.

Weiterlesen

Landesverbandstag des Bundes der Selbständigen (BDS)

Der diesjährige Landesverbandstag des BDS findet am 31. August 2018 in gemeinsamer Planung des BDS mit dem Landesverband Bildende Kunst Sachsen von 14 bis 21 Uhr im Zentralwerk in Dresden-Pieschen statt. Hier wird nicht nur das Zentralwerk und seine Initiative vorgestellt, sondern v.a. ein aktiver Austausch zwischen Unternehmer*innen und Kreativschaffenden ermöglicht und angeregt. Ziel ist, Vernetzung zu schaffen und Gewerbevereine und Unternehmer*innen mit lokal agierenden Kulturakteur*innen in Kontakt und Planungen zu bringen, um Synergieeffekte zwischen Kreativen und Wirtschaftsmodellen zu befördern. Auf dem Programm stehen u.a. verschiedene Arbeitskreise und ein politisches Forum mit Kultur- und Wirtschaftspolitikern. Um Anmeldung zur Teilnahme wird bis zum 13. August gebeten bei:

Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.
Zentralwerk
Riesaer Str. 32
01127 Dresden
Tel: 0351-563 57 42

 

Weiterlesen