Aktuelle Mitteilungen

(ausgefallene) GTA-Angebote im November

Im Schulleiterschreiben vom 30.10.2020 unter der Überschrift  „Hinweise zum Schulbetrieb im November 2020“ wurde festgelegt: „Ganztagsangebote mit externen vertraglich gebundenen GTA-Kräfte können im Sinne der Kontaktminimierung nicht stattfinden. Zahlungen für Personalaufwand aufgrund von bestehenden Verträgen werden für diesen Zeitraum grundsätzlich unverändert fortgesetzt.“

Das bedeutet, dass die Abrechnungen der externen GTA-Kräfte (Dritte) für nicht leistbare Stunden an Schule im November 2020 über die üblichen GTA-Verfahren durch den Zuweisungsempfänger erfolgen sollen. Die frei gewordenen Zeitanteile an finanziertem Personal sind für Ersatzmaßnahmen zu nutzen, die mit der Tätigkeit im Zusammenhang stehen, wie z. B. digitale Angebote für Schülerinnen und Schüler, für individuelle Vor- und Nachbereitungstätigkeiten oder zur Fortbildung zum Thema Ganztag.

Im weiteren Schuljahresverlauf ist es notwendig, die Verträge der GTA-Kräfte anzupassen, die Vertragspartner sollten die Änderungen/Ergänzungen dokumentieren. Die möglichen Ausfall- und Ersatzleistungen sollten festgelegt werden sowie die Bedingungen für vereinbarten unterrichtsergänzenden Angebote/Projekte geregelt werden.